Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Kontraktlogistik: ID Logistics stellt Logistikstandort im Binnenhafen Germersheim zur Verfügung

Der Kontraktlogistiker ID Logistics revitalisiert 23.000 Quadratmeter Logistikfläche nachhaltig.

Der Neubaukomplex von ID Logistics liegt im Rheinhafen Germersheim in unmittelbarer Nähe zum Trimodal Terminal DP World und mit Anbindung an die Autobahnen A5, A8 und A65 via BAB 35 und B9. (Visualisierung: ID Logistics)
Der Neubaukomplex von ID Logistics liegt im Rheinhafen Germersheim in unmittelbarer Nähe zum Trimodal Terminal DP World und mit Anbindung an die Autobahnen A5, A8 und A65 via BAB 35 und B9. (Visualisierung: ID Logistics)
Melanie Endres

Im Rahmen seiner weltweiten Immobilienstrategie revitalisiert ID Logistics einen seiner deutschen Standorte, das gab das Unternehmen am 17. März bekannt. Im trimodalen Binnenhafen Germersheim in unmittelbarer Nähe zum  trimodal Terminal „DP World" plant der internationale Kontraktlogistiker der Pressemitteilung zufolge 23.000 Quadratmeter nachhaltige Neubauflächen für den Handel, den E-Commerce, die Industrie und für Gefahrstoffe zu errichten.

„Unser primäres Ziel ist es immer, unseren Kunden die Standorte, die sich in unserem Eigentum befinden, als komplette Outsourcing-Lösung für Kontraktlogistik anzubieten. Damit erhalten die von uns betreuten Unternehmen als elementaren Erfolgsfaktor eine Gesamtlösung bestehend aus IT, qualifiziertem Personal und passender Immobilie“, kommentiert Robin Otto, Commercial Vice President bei ID Logistics. „Wir bieten unseren Kunden aber auch die Möglichkeit an, ausschließlich das Objekt anzumieten und agieren in diesem Fall als Vermieter.“

Logistikstandort Germersheim

Das 37.000 Quadratmeter große und vor rund 40 Jahren bebaute Logistikareal am Logistikstandort Germersheim befindet sich den Angaben zufolge seit 2010 im Besitz von ID Logistics. Die Planung sieht vor, das Bestandsgebäude inklusive eines nicht mehr benutzten Hochregallagers abzureißen und im Jahr 2020 mit den Bauarbeiten für einen 23.000 Quadratmeter großen Logistikkomplex zu starten. Der Neubau soll im international anerkannten BREEAM Standard (Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology) oder nach den ökologischen Richtlinien der DNGB (Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) errichtet und zertifiziert werden.

„Es ist ein gutes Zeichen, dass langjährig ansässige Unternehmen in moderne, energieeffiziente Gebäude und damit in die Zukunft und Leistungsfähigkeit des Standortes Germersheim investieren und diesen so nachhaltig weiter ausbauen. Dadurch werden nicht nur die bestehenden Arbeitsplätze erhalten, sondern auch neue geschaffen“, so Marcus Schaile, Bürgermeister der Stadt Germersheim.

Geplante Fertigstellung in 2021

2021 sollen die drittverwendungsfähigen, WGK-fähigen Flächen mit Umschlagsstelle zwischen Frachtschiff, Bahn und Lkw dem Markt zur Verfügung gestellt werden, so die Angaben von ID Logistics. Der Rheinhafen Germersheim bietet als Ausgangs- und Zielort mehrfach wöchentlich direkte Zugverbindungen zu europäischen Überseehäfen wie Rotterdam und Antwerpen an. Zur Infrastruktur zählen auch die Straßenanbindung an die B 35 und B 9 mit Zugang zu den Autobahnen A5, A8, A61 sowie A65.

Printer Friendly, PDF & Email