Kontraktlogistik: Allgäuer Logistikdienstleister übernimmt 80 Prozent von Dachser & Fercam Italia

Zum 28. März hat Dachser die Mehrheit der Anteile des Gemeinschaftsunternehmens Dachser & Fercam Italia erworben und damit den Zukauf der Stückgut- und Kontraktlogistiksparten des italienischen Logistikunternehmens Fercam abgeschlossen.

Die Übernahme von Dachser & Fercam Italia durch den Allgäuer Logistikdienstleister fand am 28. März statt. (Bild: Dachser)
Die Übernahme von Dachser & Fercam Italia durch den Allgäuer Logistikdienstleister fand am 28. März statt. (Bild: Dachser)
Gunnar Knüpffer
(erschienen bei Transport von Daniela Sawary-Kohnen)

Dachser hat am 28. März die Mehrheit am Gemeinschaftsunternehmen für Stückgut- und Kontraktlogistik in Italien, Dachser & Fercam Italia, erhalten. Das teilte der Logistikdienstleister am 11. April in einer Presseaussendung mit. Das Gemeinschaftsunternehmen hatte den operativen Betrieb zum Jahresbeginn aufgenommen. Nach einer Übergangsphase konnte nun der Einstieg von Dachser erfolgen und der Kauf abgeschlossen werden.

Damit bleiben 20 Prozent der Anteile des Gemeinschaftsunternehmens im Besitz der Fercam S.p.A. Die Geschäftsbereiche Fercam Transport, zu denen die nationalen und internationalen Straßen- und Schienenverkehre gehören, Fercam Air & Ocean und Fercam Special Services (Kunst- und Messelogistik, Umzugsdienste und Relocation Services sowie Archivdienste und Dokumentenverwaltung) einschließlich aller Auslandsgesellschaften sind nicht von der Transaktion betroffen und bleiben im hundertprozentigen Besitz der Fercam-Gruppe. Burkhard Eling, CEO von Dachser, sagte:

„Dachser & Fercam Italia komplettiert unser europäisches Netzwerk für den Transport und die Lagerung von Industrie- und Konsumgütern. Mit dem Zukauf stärken wir unsere Kompetenz, Kunden in ganz Europa mit einheitlichen Qualitätsmaßstäben und Leistungsstandards zu bedienen. Dafür werden wir auch in Italien in Logistik-Kapazitäten, Digitalisierung, Klimaschutz und insbesondere in unsere Mitarbeitenden investieren.“

Nach der wettbewerbsrechtlichen Prüfung und Zustimmung durch die EU-Kommission im November 2023 hatte Fercam damit begonnen, seine beiden Geschäftsbereiche Distribution und Logistics mit knapp 1.000 Mitarbeitenden und 43 Standorten in Italien aus dem Unternehmen herauszulösen und eine eigenständig operierende Organisation für Stückgut und Kontraktlogistik in Italien zu formen.

Hannes Baumgartner, geschäftsführender Gesellschafter von Fercam, ergänzte:

„Die Weiterführung des Stückgut- und Kontraktlogistikgeschäfts unter dem Dach des Dachser-Netzwerks ist der richtige Schritt, um die positive Entwicklung und das zukünftige Wachstum in Italien und Europa zu sichern. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit der vergangenen Jahrzehnte hat untermauert, dass die beiden Familienunternehmen Fercam und Dachser langfristig planen und die gleichen Werte teilen. Das hat die Herauslösung des neuen Unternehmens Dachser & Fercam Italia auf allen Ebenen erleichtert.“

Integration in Dachser-Netzwerk

Dachser und Fercam verbindet eine zwanzigjährige Partnerschaft, in der das Südtiroler Familienunternehmen bereits Stückgutsendungen mit Industrie- und Konsumgütern aus dem europäischen Dachser-Netz in Italien verteilt und entsprechende Sendungen aus Italien in das europäische Netz eingespeist hat. Nun könne die vollständige Integration in die Systeme und Prozesse von Dachser starten, hieß es aus beiden Unternehmen. Alexander Tonn, COO Road Logistics bei Dachser:

„Dachser & Fercam Italia ist mit seiner erfahrenen Führungsmannschaft um Managing Director Dr. Gianfranco Brillante, seinen gut ausgebildeten und motivierten Mitarbeitenden und seinen modernen Logistikanlagen und -systemen sehr gut auf dem italienischen Markt für Stückgut und Kontraktlogistik positioniert. Im Rahmen des europäischen und weltweiten Logistiknetzwerks von Dachser eröffnen sich dem Unternehmen jetzt ganz neue Wachstumschancen im Export. Für die Mitarbeitenden von Dachser & Fercam Italia bedeutet das in erster Linie Sicherheit und Stabilität. Kunden in Italien und ganz Europa werden wiederum im Zuge der Integration von durchgängigen und einheitlichen Systemen profitieren.“

Die Mehrheitsübernahme des Stückgut- und Kontraktlogistikgeschäfts von Fercam ist nach Graveleau in Frankreich 1999 und Azkar in Spanien 2013 die dritte große Akquisition, die Dachser zum Ausbau seines Transport- und Logistiknetzwerks in Europa tätigt. 

Das Logistikunternehmen verfügt in seiner Business Line European Logistics über keine eigenen Standorte in Italien, sodass keine Doppelstrukturen entstehen. Alle Mitarbeitenden der Fercam-Sparten Distribution und Logistics wurden in das Gemeinschaftsunternehmen Dachser & Fercam Italia übernommen.

In der Business Line Food Logistics, die sich um den Transport und die Lagerung von gekühlten Lebensmitteln kümmert, ist der Logistiker seit 2017 mit drei Standorten in Italien vertreten

Branchenguide