Konferenz: Wirtschaftsmacher laden zu „Cappuccino-Talks“

Auf der transport logistic Online-Konferenz diskutieren Vertreter der Logistik an drei Kongresstagen über die Trendthemen Digitalisierung, Komplexitätsmanagement und Nachhaltigkeit.

Digitalisierung, Komplexitätsmanagement und Nachhaltigkeit stehen bei den Cappuccino-Talks im Vordergrund. (Symbolbild: Fotolia/ JürgenFälchle)
Digitalisierung, Komplexitätsmanagement und Nachhaltigkeit stehen bei den Cappuccino-Talks im Vordergrund. (Symbolbild: Fotolia/ JürgenFälchle)
Melanie Endres

Auf der Messe transport logistic, die in diesem Jahr als reine Online-Konferenz durchgeführt wird, beleuchtet die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ in dem Format „Cappuccino Talk“, an den drei Kongresstagen vom 4. bis 6. Mai 2021 zentrale Trendthemen der Logistik. Jeweils vor dem eigentlichen Kongressprogramm in der Zeit von 8:30 bis 9:30 Uhr geben jeden Tag drei Gesprächspartner in kurzen Statements Einblicke in die Maßnahmen, die ihr Unternehmen zu einem konkreten Thema plant oder bereits ergreift und diskutieren anschließend anhand von zentralen Thesen, gaben Die Wirtschaftsmacher am 22. April bekannt.

Die Zuschauenden haben laut Pressemitteilung dabei die Gelegenheit, über ein Voting-Tool ihre Einschätzung zu den vorgestellten Thesen abzugeben und im Chat mitzudiskutieren. Mit den Cappuccino-Talks wenden sich Die Wirtschaftsmacher nach eigenen Angaben an Logistiker und Medienvertreter sowie an die interessierte Öffentlichkeit und freuen sich über rege Beteiligung.

Trendthemen mit Expertendiskussion

In der Auftaktsession am 4. Mai gehe es vor der eigentlichen Kongresseröffnung durch Andreas Scheuer, den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, um das zentrale Thema Digitalisierung. Frauke Heistermann, Sprecherin der Initiative „Die Wirtschaftsmacher“, diskutiert mit Akram Alraai, Co-Founder & CEO, Elara Digital GmbH/Beumer Group, Matthias Braun, Leiter Digitalisierung und Konzeptentwicklung KL-MD, Volkswagen Konzernlogistik GmbH & Co. OHG, und Matthias Kieß, Managing Director, AEB SE, unter dem Titel: „Logistik kann Digitalisierung: Wo die Zukunft heute schon Realität ist“.

Am 5. Mai lotet Uwe Berndt, Inhaber der Kommunikationsagentur Mainblick, mit seinen Gästen unter dem Titel: „Logistik kann Effizienz: Zwischen Big Data und Blue Collar“ den aktuellen Stand zum Thema Komplexitätsmanagement und Effizienz in der Logistik aus. Mit ihm diskutieren: Prof. Julia Arlinghaus, Leiterin Fraunhofer IFF Magdeburg, Christina Thurner, Mitglied der Geschäftsleitung der Loxxess AG und Vorstandsmitglied der BVL (Bundesvereinigung Logistik), sowie Johannes Weingärtner, General Manager, Amazon.

Schließlich geht es im Cappuccino Talk am 6. Mai um 8:30 Uhr unter dem Titel: „Logistik kann Klima: Was nicht gebeamt werden kann, wird clever gemeistert“ um das Thema Nachhaltigkeit in der Logistik. Mit Moderator Jens Tosse, Inhaber der Agentur für Kommunikation teamtosse GmbH, diskutieren hier: Yeliz Kavak-Küstner, Head of MarCom & Corporate Branding, pfenning logistics GmbH, Dr.-Ing. Maike Rotmann, Produktionsnetzwerk, Logistik, Distributionssysteme, Nachhaltigkeit, BMW AG, sowie Sina-Maria Schoenlein, Projektmanager Logistik, Tchibo GmbH.

Die Anmeldung zu den Cappuccino-Talks erfolgt über den Link: https://www.transportlogistic.de/de/transport-logistic-2021-online/teilnehmer/registrieren. Die Teilnahme sowie der Besuch der gesamten Konferenz sind kostenfrei.

Pressekonferenz der Wirtschaftsmacher

Zusammen mit der Bundesvereinigung Logistik (BVL) und der Messe München veranstalten die Wirtschaftsmacher am 4. Mai um 11:30 bis 12:30 Uhr zudem eine Online-Pressekonferenz anlässlich der Messe transport logistic. Ziel sei es, über die Fachmedien hinaus, Journalisten anderer Sparten anzusprechen und ihnen einen Überblick über die Systemrelevanz und die Leistungsfähigkeit der Logistik zu bieten.

Dies werde zum einen durch eine Keynote von Prof. Thomas Wimmer, Vorstandsvorsitzender der Bundesvereinigung Logistik (BVL), geschehen. Er gibt laut Pressemeldung einen aktuellen Überblick über Marktsituation, Kennzahlen und wichtige Trends im Wirtschaftsbereich Logistik. Zum anderen werden die Trends durch konkrete Praxisbeispiele aus den Bereichen „Digitalisierung“ mit Matthias Braun, Leiter Digitalisierung und Konzeptentwicklung KL-MD, Volkswagen Konzernlogistik GmbH & Co. OHG, „Komplexitäts-Management/Effizienz“ mit Christina Thurner, Mitglied der Geschäftsleitung der Loxxess AG und Vorstandsmitglied der BVL (Bundesvereinigung Logistik) sowie „Nachhaltigkeit“, mit Sina-Maria Schoenlein, Projektmanagerin Logistik, Tchibo GmbH, greifbar gemacht, so die Angaben.

Printer Friendly, PDF & Email