Kommissionierung: Pick-by-Light mit zwei Einsatzmöglichkeiten

KBS hat ein Steuerungsmodul für Pick-by-Light-Anwendungen entwickelt, das sich für den Einsatz an mobilen Kommissionierwagen, in Kleinstanlagen und in festen Kommissionierzonen eignet.

 

Ein resistiver Touchscreen mit Touchfeld-Bedienung und frei definierbare Softkeys (On-Screen-Tasten) sind Teil des neuen KBS-Moduls. (Bild: KBS)
Ein resistiver Touchscreen mit Touchfeld-Bedienung und frei definierbare Softkeys (On-Screen-Tasten) sind Teil des neuen KBS-Moduls. (Bild: KBS)
Melanie Endres
(erschienen bei LOGISTRA von Tobias Schweikl)

Mit "PTF-ZCTRL2" stellt das auf Pick-by-Light Lösungen spezialisierte Unternehmen KBS Industrieelektronik GmbH die neueste Generation eines Zonendisplays mit Controller-Funktion vor. Dieses eigne sich besonders für den Einsatz an mobilen Kommissionierwagen, in Kleinstanlagen wie Montagearbeitsplätzen, aber auch in festen Kommissionierzonen, so der Hersteller.

Das Zonendisplay vereine die Funktionalität eines Controllers und die Eigenschaften einer Zonenanzeige in einem kompakten Modul. Es dient in erster Linie als lokale Schnittstelle zwischen Pick-by-Light-System und dem Bediener und soll in vielen Fällen ein bisher erforderliches PC-basiertes Terminal in der Anlage ersetzen können.

Mit weiterentwickelter Technik und einer Vielzahl neuer Features löst es das Vorgängermodell "PTF-ZCTRL1" ab.

Das neue Modul profitiert von einem größeren Farbdisplay mit erweitertem Funktionsumfang. Es verfügt über einen resistiven Touchscreen, frei definierbare Softkeys (ON-Screen-Tasten), eine Anzeige von Bar- oder QR-Code, Textanzeige in unterschiedlichen Größen und Farben sowie die grafische Darstellung von Linien und Rechteck-Formen. Die automatische Displayausrichtung ermöglicht überdies eine horizontale als auch vertikale Montage.

Gut verbunden

In der Version als Zonencontroller verfügt das Modul über Schnittstellen wie einen direkten Netzwerk-/Internetanschluss (Ethernet), zwei USB-Anschlüsse, RS232 sowie den KBS-spezifischen PTF-BUS mit neuer elektronischer Überstromsicherung. Von Vorteil ist auch die vereinfachte Konfiguration durch den Wegfall von Jumpern.

Neben den genannten technischen Neuerungen ist das Modul mit der ovalen, mittig geteilten Blickfangleuchte (2x7 Farbkombinationen) ausgestattet. Mit „LTouch“ steht zudem eine verschleißfreie Quittier- bzw. Eingabebestätigungs-Funktion durch leichte Berührung der Blickfangleuchte zur Verfügung.

Printer Friendly, PDF & Email