Kommissionierung: Mehr Leistung beim Picken

Mit Pick-by-Light-Systemen soll die Effizienz der manuellen Kommissionierung gesteigert werden.

Point-to-Pick: LED-Pointer-Modul zur gezielten Fachausleuchtung. (Foto: KBS)
Point-to-Pick: LED-Pointer-Modul zur gezielten Fachausleuchtung. (Foto: KBS)
Melanie Wack
(erschienen bei LOGISTRA von Tobias Schweikl)

Neue Entwicklungen sollen beim Freiburger Pick-by-Light-Spezialisten KBS Industrieelektronik GmbH die Möglichkeiten der effizienten Steuerung, Beschleunigung und Fehlvermeidung in manuellen Kommissionierprozessen erweitern. Wie das Unternehmen kürzlich bekannt gegeben hat, zählen zu den Neuheiten von KBS ein LED-Pointer zur zusätzlichen Fachausleuchtung und das so genannte "TOF"-Modul für die elektronische Nachschubermittlung in "eKanban"-Systemen.

Die neue LED-Pointer-Option „Point-to-Pick“ ermöglicht der Mitteilung zufolge das gezielte An- beziehungsweise Ausleuchten der Zielfächer. Dadurch sollen die Sichtbarkeit optimiert und die Entnahme- und Ablageprozesse beschleunigt werden. Das neue TOF-Modul soll den Prozess des elektronischen Materialnachschubs für eKanban-Systeme erleichtern. Der Anwender profitiere davon, dass nur noch ein Sensor je Durchlaufkanal für die Nachschubermittlung erforderlich sei, so KBS. Kabelführungen sowie Montage- und Justierprobleme innerhalb des Durchlaufkanals würden dadurch eliminiert.

Unterstützung durch Kombination

Die Kombination mit einem Put-to-Light-Modul mit leuchtstarker Blickfangleuchte unterstütze den Nachfüllprozess und mache ihn schneller, sicherer und weniger fehleranfällig, so das Unternehmen weiter.  Moderne Pick-by-Light-Module mit Sensorik, grafischer Anzeige oder Touch-Screen wie etwa „PTF-OL-1“ und das Zonen-Steuerungsmodul „PTF-ZCTRL2“ ermöglichen insbesondere bei komplexen Anforderungen einen flexiblen und kundenspezifischeren Einsatz, so die KBS-Angaben.

Printer Friendly, PDF & Email