Werbung
Werbung
Werbung

Kommissionierung: Jetzt den Bikini picken

Rösch kommissioniert Wäsche und Bademoden per Sprachbefehl.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Statt mit Papierlisten und Kommissionierbelegen kommissioniert die Gerhard Rösch GmbH ihre Wäsche- und Bademodeartikel seit Kurzem mit der Pick-by-Voice-Lösung „Lydia“ der Topsystem Systemhaus GmbH, Würselen. In dem dreistöckigen Textillager am Firmensitz Tübingen kommissionieren die Mitarbeiter damit täglich 5.000 Kleidungsstücke.

Da das System sprecherunabhängig funktioniert, sind keine Sprachtrainings nötig. Lydia versteht sowohl Sprach­eingaben im lokalen Dialekt als auch die Muttersprache ausländischer Rösch-Mitarbeiter. Über eine Standardschnittstelle ist das neue System an das Lagerver­waltungssystem „Impuls“ gekoppelt.

Insgesamt hat Rösch mit der neuen Technik die Fehlerquote in der Kommissionierung auf nahezu null Prozent reduziert. Das schlage sich auch in einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit nieder. Künftig will der Modehersteller auch im Wareneingang sprachbasierte Prozesse einführen.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung