KEP: Sendungsvolumen wächst im ersten Halbjahr um fünf Prozent

Internationale Sendungen nehmen zu – Onlinehandel schwächelt.

Der Paket- und Expressmarkt in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2014 weiter gewachsen: Das Sendungsvolumen stieg nach Angaben des Bundesverbands Paket und Expresslogistik e.V. (BIEK) in den ersten sechs Monaten um fünf Prozent. Für das Gesamtjahr werde ebenfalls ein deutliches Umsatzplus erwartet.

Besonders stark ist laut dem Berliner Verband das Wachstum im Bereich der internationalen Sendungen. Hier sei das Sendungsvolumen um 11,5 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres gestiegen. Allerdings sei das Sendungsvolumen im Bereich B2C deutlich geringer gewachsen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Laut BIEK ist das auf ein deutlich abgeschwächtes Wachstum im Onlinehandel zurückzuführen. Dennoch setze sich auch im Inland das Wachstum fort. Die Paketdienste seien breit aufgestellt und wichtige Zulieferer des stationären Einzelhandels.

Printer Friendly, PDF & Email