KEP: Nox Nacht Express geht an französische Groupe Sterne

Die neu geschaffene Gruppe soll nach der Übernahme von Nox Nacht Express laut Pressemitteilung insgesamt über 80 Depots in Frankreich, Deutschland, Österreich, Belgien und den Niederlanden umfassen.

Die Akquise von Nox Nacht Express durch die Groupe Sterne soll im zweiten Quartal 2022 abgeschlossen werden. (Bild: Nox Nacht Express)
Die Akquise von Nox Nacht Express durch die Groupe Sterne soll im zweiten Quartal 2022 abgeschlossen werden. (Bild: Nox Nacht Express)
Therese Meitinger
(erschienen bei Transport von Nadine Bradl)

Groupe Sterne hat am 21. Februar 2022 die Übernahme von Nox Nacht Express mitgeteilt. Das französische Unternehmen bietet Transport- und Nachtexpress-Dienstleistungen sowie ergänzende Servicelösungen wie Time-Critical, Urban und Day Express im Aftersales-Markt an. Die nun neu geschaffene Gruppe wird zusammen mit Nox Nacht Express laut Pressemitteilung insgesamt über 80 Depots in Frankreich, Deutschland, Österreich, Belgien und den Niederlanden umfassen. Die Gruppe werde weltweit mehr als 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen, heißt es weiter. Täglich sollen in dem neu geschaffenen Netzwerk über 100.000 Empfängerkunden mit 3.000 Zustellfahrten beliefert werden.

Zusätzliche Services zur Optimierung der Supply Chans geplant

Die geplante Transaktion soll, vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden, im zweiten Quartal 2022 abgeschlossen werden.

Daniel Desage, Executive Chairman der Groupe Sterne, und Laurent De Rosnay, CEO der Groupe Sterne:

„Dieser Zusammenschluss ist eine wichtige Entwicklung für beide Gruppen. Er ermöglicht ein europaweites Angebot und fördert den Ausbau unserer strategischen Partnerschaften mit unseren Kunden. Unser Ziel ist es, mit einem effizienten und zuverlässigen Hochgeschwindigkeitsnetzwerk neue Standards für zeitkritische Zustellung zu schaffen.“

„Die komplementäre Ausrichtung unserer beider Unternehmen wird unserem bestehenden Kundenstamm neue – bisher nicht verfügbare – Möglichkeiten und Services zur Optimierung ihrer Service Supply Chains bieten. Unser Ziel ist es weiterhin die Effizienz, Qualität und Nachhaltigkeit unseres Dienstleistungsangebots zu steigern“, so Donald Pilz, CEO von Nox Nacht Express.

Pierre Devillard, Executive Director im Private Equity Team von Tikehau Capital:

„Der Straßengüterverkehr in Europa ist derzeit für 33 Prozent der verkehrsbedingten CO2-Emissionen verantwortlich. Die Optimierung der Routen, die Betankung der Lkw, die Nachtexpress-Zustellung und die Energieeffizienz der Fahrzeuge sind die wichtigsten Hebel, die die Internationale Energieagentur identifiziert hat, um das Ziel der Halbierung der CO2-Emissionen bis 2030 zu erreichen.“

Printer Friendly, PDF & Email