KEP: Neues Amazon-Verteilzentrum in Oerlenbach fertiggestellt

Die planmäßige Übergabe der Logistikimmobilie durch den Projektentwickler Complemus hat bereits stattgefunden.

Auf dem Grundstück ist eine Lagerhalle mit einer Größe von 5.500 Quadratmetern entstanden. (Foto: Kemal Satara, Goldbeck GmbH)
Auf dem Grundstück ist eine Lagerhalle mit einer Größe von 5.500 Quadratmetern entstanden. (Foto: Kemal Satara, Goldbeck GmbH)
Melanie Wack

Der Projektentwickler Complemus hat mit dem Verteilzentrum in Oerlenbach planmäßig sein jüngstes Logistik-Neubauprojekt an den künftigen Mieter Amazon übergeben, das hat Complemus am 2. Juni bekannt gegeben.

Im Gewerbepark an der A71 in Oerlenbach/Poppenhausen bei Schweinfurt in Unterfranken entstand laut Pressemeldung in den vergangenen zehn Monaten ein neues Kurier-Express-Paket Dienstleistungszentrum (KEP) für den US-amerikanischen Versandhändler. Die Gesamtmietfläche auf dem 61.000 Quadratmeter großen Grundstück beträgt den Angaben zufolge 7.200 Quadratmeter. Als Generalunternehmer fungierte das deutsche Bauunternehmen Goldbeck.

Andreas Preußer, geschäftsführender Gesellschafter der Complemus Real Estate, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass wir unser neuestes Logistikprojekt planmäßig fertigstellen und an seinen Mieter übergeben konnten. Die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten war sehr offen und vertrauensvoll, sodass wir von Beginn an die Wünsche des Nutzers berücksichtigen und umsetzen konnten. Logistikimmobilien haben sich insbesondere während der Corona-Pandemie als robust und krisenfest gezeigt. Sowohl wir als auch unsere Kunden profitieren nun umso mehr von unserer langjährigen Expertise und unserem großen Netzwerk im Logistikbereich.“

Auf dem Grundstück errichtete Complemus laut Eigenangaben eine acht Meter hohe Halle mit einer Größe von 5.500 Quadratmetern, moderne Büro- und Gemeinschaftsflächen auf 1.700 Quadratmetern sowie insgesamt rund 500 Stellplätze für Pkw und Kleinbusse. Die Halle wurde der Mitteilung zufolge stützenfrei mit einer Überspannung von 60 Metern realisiert. Weitere Mieter im Gewerbepark sind unter anderem die Fast-Food-Kette McDonald’s und die Diakonie, so heißt es in der Pressemeldung.

Printer Friendly, PDF & Email