KEP: Joint Venture zwischen Gebrüder Weiss und Global Freight Systems

Gebrüder Weiss Express China auf Paketversand zwischen China und Europa spezialisiert.

Gebrüder Weiss hat ein Joint Venture mit dem chinesischen Logistiker Global Freight System für den Paketversand zwischen China und Europa gegründet. (Foto: Gebrüder Weiss)
Gebrüder Weiss hat ein Joint Venture mit dem chinesischen Logistiker Global Freight System für den Paketversand zwischen China und Europa gegründet. (Foto: Gebrüder Weiss)
Sandra Lehmann

Der österreichische Logistikdienstleister Gebrüder Weiss hat gemeinsam mit dem chinesischen Logistiker Global Freight Systems (GFS) das Gemeinschaftsunternehmen „Gebrüder Weiss Express China“ gegründet, das auf den Pakettransport zwischen China und Europa spezialisiert ist. Das gab das Unternehmen mit Sitz in Lauterach in einer Pressemeldung bekannt. An dem Joint Venture mit Sitz in Shanghai hält Gebrüder Weiss nach eigenen Angaben 65 Prozent der Anteile.

„Durch den wachsenden Onlinehandel nehmen auch die Paketsendungen zwischen Asien und Europa kontinuierlich zu“, sagt Lothar Thoma, Mitglied der Geschäftsleitung bei Gebrüder Weiss. „Wir bündeln jetzt unsere Expertise in Europa und Asien und sprechen mit diesem neuen Angebot sowohl die asiatischen als auch die europäischen E-Commerce-Unternehmen an.“ 

Mit der Gründung des Joint Ventures verstärkt Gebrüder Weiss eigenen Aussagen zufolge einmal mehr seine Aktivitäten auf der Neuen Seidenstraße. Das Unternehmen betreibt Niederlassungen und Büros an 19 Verkehrsknotenpunkten in der Region Großchina und ist auch in Kasachstan, Usbekistan, Russland, Georgien und Armenien mit eigenen Standorten präsent. Zu den Gebrüder-Weiss-Services auf und entlang der Seidenstraße gehören nach Eigenangaben Luft- und Seefracht, Bahn- und multimodale Transporte sowie logistische Speziallösungen inklusive Lagerlogistik, lokale Distribution – und jetzt auch Pakettransporte.

Printer Friendly, PDF & Email