Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

KEP: inTime investiert in eine neue Niederlassung in Röttenbach

Die Logistikimmobilie befindet sich auf einem 10.000 Quadratmeter großen Grundstück.

Der neue Standort des KEP-Logistikers ist im mittelfränkischen Röttenbach. (Foto: inTime)
Der neue Standort des KEP-Logistikers ist im mittelfränkischen Röttenbach. (Foto: inTime)
Melanie Endres
(erschienen bei Transport von Daniela Kohnen)

inTime Express Logistik hat in einen zusätzlichen Standort investiert und Anfang 2020 eine neue Halle im mittelfränkischen Röttenbach in der Metropolregion Nürnberg in Betrieb genommen. Das verkündete das Unternehmen kürzlich. Die Investitionen in Grundstück und Gebäude betrugen den Angaben zufolge 6,5 Millionen Euro.

Verdreifachung der bisherigen Nutzfläche

Auf einer Gesamtfläche von 10.000 Quadratmetern hat das Unternehmen laut Mitteilung eine Umschlaghalle mit 1.500 Quadratmetern errichtet. Zudem verfügt der Standort über eigene Rampen zur Abfertigung großer Fahrzeuge bis 40 Tonnen. inTime zufolge entspricht die Fläche einer Verdreifachung der bisherigen Nutzfläche. Bislang waren Warenumschlag und Disposition des Unternehmens in Feucht bei Nürnberg angesiedelt. Niederlassungsleiterin Nadine König:

„In Nürnberg sind wir an die Grenzen unserer infrastrukturellen Kapazitäten gestoßen. Wir sind daher froh, in der Gemeinde Röttenbach eine neue Heimat mit mehr Platz gefunden zu haben. Es ist eine klassische Win-Win-Situation. Wir tragen als erster Expresslogistiker vor Ort zur Entwicklung des Gewerbegebiets Fünfteilholz bei und können unsere Verkehrsströme effizienter gestalten.“

 

 

Auch Investionen in Personal geplant

Zudem wird das Logistikunternehmen laut eigenen Angaben in die Personalaufstockung investieren. Ein wichtiger Baustein hierbei sei die Ausbildung zum Kaufmann für Speditions- und Logistikdienstleistung. inTime-Geschäftsführer Gerd Röttger:

„Wir investieren nicht nur in unsere Niederlassungen, unsere Personalentwicklung, sondern auch in unseren Fuhrpark mit großen Sattelzügen als unternehmenseigene Assets. Röttenbach ist damit auch ein wichtiger Mosaikstein auf unserem Wachstumskurs im Speditionsgeschäft.“

Printer Friendly, PDF & Email