Werbung
Werbung
Werbung

KEP: An den Schreibtisch geliefert

Pakadoo präsentiert Lösungen für die Letzte Meile.
Pakete einfach am Arbeitsplatz empfangen - über diesen Service informiert Pakadoo auf der diesjährigen TradeWorld. (Foto: Pakadoo)
Pakete einfach am Arbeitsplatz empfangen - über diesen Service informiert Pakadoo auf der diesjährigen TradeWorld. (Foto: Pakadoo)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Lösungsanbieter Pakadoo, ein Corporate Start-up des Logistikdienstleister LGI, präsentiert auf der TradeWorld in Stuttgart (im Rahmen der LogiMAT, 14. bis 16. März 2017) Angebote für die Letzte Meile in der Paketauslieferung.

Lagerplatz, Smartphone, Mitarbeiter

Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht ein Work-Life-Logistics-Service, der es berufstätigen Kunden ermöglichen soll, ihre Pakete unkompliziert am Arbeitsplatz zu empfangen. Nach Pakadoo-Angaben muss das Unternehmen dafür lediglich einen Ort definieren, an dem es die Lieferungen in Empfang nehmen möchte. Dort werden die eingehenden Privatpakete mit einer speziellen Software gescannt und der jeweilige Mitarbeiter via E-Mail benachrichtigt. So ließe sich die Sendung innerhalb weniger Sekunden zuverlässig dem Empfänger zuordnen und ausgegeben. Wie der Anbieter mitteilt, werden zur Nutzung ausschließlich ein Lagerplatz für die Pakete, ein Smartphone sowie ein Mitarbeiter benötigt, der die Sendungen entgegennimmt und ausgibt.

Mehrfachfahrten verhindern

Mit dem Service sollen laut Pakadoo Einzelfahrten zu Privathaushalten sowie Mehrfachfahrten wegen nicht zustellbarer Pakete vermieden werden. Zusätzlich ließe sich über das Angebot auch ein Retourenmanagement einbinden.

Halle 6, Stand 6C49

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung