KEP: Ablösung für Ude

Roger Crook wird DHL-Vorstand für das Frachtgeschäft.
Redaktion (allg.)

Der gebürtige Engländer Roger Crook wird im April Konzernvorstand für den Geschäftsbereich DHL Global Forwarding, Freight bei der Deutschen Post AG. Er wird seinen Sitz in Bonn und Singapur haben. Der 54-Jährige folgt auf Hermann Ude (49), der den Konzern aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige strategische Schwerpunktsetzung im gegenseitigen Einvernehmen zum 31. März vorzeitig verlässt.

Crook leitete seit Ende 2010 die Express-Geschäfte des Konzerns in Asien. Er ist Mitglied im globalen Bereichsvorstand von DHL Express und weltweit für die Vertriebsaktivitäten des Geschäftsbereichs verantwortlich. Zuvor war Crook CEO von DHL Express Americas und hatte Positionen sowohl in den USA als auch in Europa inne.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email