Karriere: Überstunden in der Logistik an der Tagesordnung

Umfrageergebnis zum Bereich Logistik, Lager und Verkehr vorgestellt.

Neun von zehn Befragten aus den Bereichen Logistik, Lager und Verkehr leisten laut einer Online-Umfrage in ihrem aktuellen Job regelmäßig Überstunden. (Foto: contrastwerkstatt/Fotolia)
Neun von zehn Befragten aus den Bereichen Logistik, Lager und Verkehr leisten laut einer Online-Umfrage in ihrem aktuellen Job regelmäßig Überstunden. (Foto: contrastwerkstatt/Fotolia)
Matthias Pieringer

Neun von zehn Befragten aus den Bereichen Logistik, Lager und Verkehr auf dem deutschen Arbeitsmarkt leisten in ihrem aktuellen Job regelmäßig Überstunden. Dies geht aus einer Online-Umfrage von Meinestadt.de, dem Stellenmarkt für Fachkräfte mit Berufsausbildung, hervor.

Mehr als ein Drittel der Befragten gibt an, pro Woche zwischen fünf und zehn Überstunden zu leisten, mehr als elf Prozent bis zu 20 Überstunden.

Ausgleich durch Freizeit als gängigste Variante

Der Überstundenausgleich durch Freizeit ist in den Berufszweigen Logistik, Lager und Verkehr laut Meinestadt.de mit 28 Prozent die gängigste Variante, 21 Prozent bekommen die mehr geleisteten Stunden vergütet und jeder Vierte kann zwischen den beiden Optionen wählen. Für jeden Fünften gibt es der Umfrage zufolge jedoch gar keine Kompensation für Mehrarbeit.

Wertschätzung durchChef wichtig

Ein weiteres Umfrageergebnis: Rund 58 Prozent der Befragten finden es unbedenklich, Überstunden zu machen, vor allem wenn es nicht zu viele sind oder sie dafür einen Ausgleich bekommen. Für viele spiele beim Thema Überstunden auch die Wertschätzung durch den Chef eine wichtige Rolle, so Meinestadt.de. Werde die zusätzliche Arbeit gesehen und anerkannt, sei jeder Vierte dazu bereit, Überstunden zu leisten.

Mehrarbeit kann aber auch zum Krankmacher werden: Mehr als ein Drittel der Befragten waren laut der Umfrage von körperlichen Problemen betroffen. Psychische Beeinträchtigungen durch zu viele Überstunden traten mit 27 Prozent etwas seltener auf, so das Umfrageergebnis.

An der Umfrage, die im März 2017 geführt wurde, beteiligten sich im Bereich Logistik, Lager und Verkehr 70 Teilnehmer. Insgesamt zählte die Umfrage, die noch weitere Bereiche im Arbeitsmarkt abdeckte, 524 Teilnehmer.

Printer Friendly, PDF & Email