Kameratechnik: Dallmeier baut nach LogiMAT-Absage auf "Tag der Logistik"

Der Kameraspezialist Dallmeier setzt nach der Absage der LogiMAT 2020 auf verstärkte Aktionen am Tag der Logistik am 16. April.

Überblick und Kontrolle: Die Videoaufnahmen einer „Panomera W8“-Kamera von Dallmeier in einer Logistikhalle. | Bild: Dallmeier
Überblick und Kontrolle: Die Videoaufnahmen einer „Panomera W8“-Kamera von Dallmeier in einer Logistikhalle. | Bild: Dallmeier
Matthias Pieringer
(erschienen bei LOGISTRA von Tobias Schweikl)

Dallmeier, Hersteller von Videoinformationstechnik mit Sitz in Regensburg, erweitert aufgrund der Absage der LogiMAT 2020 sein Programm für den „Tag der Logistik“. Interessenten haben die Möglichkeit, sich am 16. April 2020 von 13 bis 15:30 Uhr im „Dallmeier Experience Centre“ in Regensburg über innovative, videobasierte Logistiklösungen zu informieren. Unter dem Motto „Digitalisierung in der Logistik: mit Videotechnik, Analyse und KI in die Zukunft“ können sich die Teilnehmer auf das erweiterte Programm freuen.

13:00 Uhr           Begrüßung und Unternehmensführung mit Einblick in die Fertigung

14:00 Uhr           Präsentationen im „Dallmeier Experience Centre“

  • Erwartung und Realität: Gedanken zur Einordnung von KI
  • Die Kameratechnologie „Panomera“
  • Warenfluss- und Prozessoptimierung aus der Vogelperspektive
  • KI-unterstützter Perimeterschutz für weniger Fehlalarme
  • Kamerabasierte „on-the-fly“ Packstückvermessung mit Live-Demo

15:00 Uhr           Möglichkeit zum Netzwerken

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anzahl der Teilnehmerplätze auf 30 begrenzt. Interessierte können sich hier anmelden.

Darüber hinaus veranstaltet Dallmeier am 2. April 2020 um 10:00 Uhr ein 20-minütiges Webinar zum Thema „on-the-fly“ Packstückvermessung.

www.dallmeier.com

Printer Friendly, PDF & Email