Joint Venture aufgelöst

Talke forciert internationales Silogeschäft.
Redaktion (allg.)
Die Alfred Talke GmbH & Co. KG hat sämtliche Gesellschaftsanteile der Hoyer GmbH an dem gemeinsamen Joint Venture Hoyer-Talke GmbH & Co. KG übernommen. Mit der Übernahme will der auf Chemielogistik spezialisierte Dienstleister seine Siloaktivitäten weiter ausbauen. Für Hoyer bedeutet der Verkauf der Anteile einen weiteren Schritt bei der strategischen Neuausrichtung und Konzentration auf definierte Geschäftsfelder. Das Gemeinschaftsunternehmen war mit jeweils 50%iger Beteiligung beider Firmen im Juli 2001 gegründet worden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Printer Friendly, PDF & Email