Werbung
Werbung
Werbung

IT: Optimal geplant

Sievers Group automatisiert für Derby Circle.

Die Beschaffung sowie die Produktions- und Absatzplanung bei Derby Cycle laufen heute automatisch. (Foto: Sievers Group)
Die Beschaffung sowie die Produktions- und Absatzplanung bei Derby Cycle laufen heute automatisch. (Foto: Sievers Group)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Das IT-Systemhaus Sievers Group hat die Beschaffung sowie die Produktions- und Absatzplanung des Fahrradherstellers Derby Cycle automatisiert. Demnach erfolgt die Koordination von Auftragsmenge, Produktion und Lagerbestand nun mit der Business-Intelligence-Software „IBM Cognos 10“ über ein zentrales Data Warehouse, anstatt wie bisher manuelle in Excel-Listen.

Spezielles Datenmodell zur Auswertung

Über IBM Cognos 10 generiert Derby Cycle heute zentral alle Reports und Berichte für seine deutschen Standorte sowie für die ausländischen Finanz- und Vertriebsgesellschaften in den USA, der Schweiz und Australien. Aktuelle Daten erhält die Lösung aus den internationalen ERP-Systemen, den weiteren angebundenen Datenbanken, wie beispielsweise den Systemen zur Finanzbuchhaltung, der Personalverwaltung und dem Vertrieb (CRM-System), sowie von mobilen Endgeräten. Die Daten werden laut Sievers nachts, innerhalb eines vierstündigen Prozesses, in das Data Warehouse geladen. Zur Auswertung der Daten hat der IT-Anbieter spezielle Datenmodelle für Derby Cycle entwickelt mit denen Kennzahlen aus dem System extrahiert, kumuliert und zueinander in Beziehung gesetzt werden können.

Lösung wird erweitert

Eigenen Angaben zufolge plant Derby Cycle die Lösung sukzessive zu erweitern. So sollen künftig auch externe Daten wie Frachtrechnungen und Informationen von Logistikdienstleistern ins System einfließen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung