IT: Here erweitert Partnerschaft mit What3words

What3words ermöglicht Nutzern spezifische Standorte zu übermitteln, zum Beispiel Lieferanteneingänge.

What3words hat den Globus in ein Netz aus 3x3 Meter großen Quadraten aufgeteilt und jedem jeweils eine einzigartige Kombination aus drei Worten zugewiesen: eine What3words-Adresse. (Foto: Here)
What3words hat den Globus in ein Netz aus 3x3 Meter großen Quadraten aufgeteilt und jedem jeweils eine einzigartige Kombination aus drei Worten zugewiesen: eine What3words-Adresse. (Foto: Here)
Matthias Pieringer

Here Technologies baut die globale Partnerschaft mit dem Adresssystem What3words aus. Ab diesem Jahr werden Kunden, welche die Location Services Application Programming Interfaces (APIs) der Plattform von Here nutzen, ihre What3words-Lizenz einfach über Here aktivieren können. Dies ließ die Plattform für ortsbezogene Daten und Technologie kürzlich verlauten.

Kunden von Here aus dem Automotive-Bereich können ihre What3words-Lizenz bereits über ihren Account Manager bei Here aktivieren lassen. Die erweiterte Zusammenarbeit der beiden Unternehmen macht dieses Angebot auch für Kunden aus anderen Branchen zugänglich.

Die Welt in drei mal drei Meter großen Quadraten

What3words hat den Globus in ein Netz aus 3x3 Meter großen Quadraten aufgeteilt und jedem jeweils eine einzigartige Kombination aus drei Worten zugewiesen: eine What3words-Adresse. What3words ermögliche Nutzern einfach spezifische Standorte zu übermitteln, zum Beispiel Lieferanteneingänge, Parkplätze oder Eingänge von Stadien. Zudem biete es unkompliziert Referenzpunkte für Orte ohne Adresse wie Strände, Parks oder Wanderwege, hieß es.

Die Plattform von Here sei die Grundlage für ortsbezogene Produkte, Dienste und maßgeschneiderte Karten von Unternehmen und Institutionen auf der ganzen Welt. Zu den Kunden von Here zählen den Angaben zufolge beinahe alle globalen Automobilhersteller, führende Unternehmen in E-Commerce, Transport und Logistik sowie öffentliche Einrichtungen weltweit. Durch die Erweiterung der Plattform mit der What3words-Funktionalität ermögliche man diesen Kunden schnellen und einfachen Zugang zu der Technologie, um sie in eigene Systeme einzubinden, wie Here mitteilte.