IT: Hellmann setzt in Sachen Zoll auf Dakosy

Die Anwendung wurde laut Anbieter binnen einen Jahres unternehmensweit implementiert.

Die Zollsoftware ZODIAK GE ist über eine Schnittstelle an das Speditionssystem von Hellmann angebunden. (Foto: Bluedesign / Adobe Stock)
Die Zollsoftware ZODIAK GE ist über eine Schnittstelle an das Speditionssystem von Hellmann angebunden. (Foto: Bluedesign / Adobe Stock)
Therese Meitinger

Die Implementierung der neuen Zollsoftware „ZODIAK GE“ des Hamburger IT-Anbieters Dakosy lief bei Hellmann Worldwide Logistics nach Unternehmensangaben planmäßig. Ein Jahr nach der Entscheidung für den Wechsel zu Dakosy arbeite man in allen Niederlassungen des Osnabrücker Logistikdienstleisters deutschlandweit mit „ZODIAK GE“, so eine Mitteilung vom 11. Mai.

Die Beauftragung umfasste Dakosy zufolge ZODIAK GE mit allen ATLAS-Zollverfahren inklusive des Zolllagers, das im Zuge einer Stichtagsumstellung Mitte April eingeführt wurde. Über eine Schnittstelle zum Hellmann-eigenen Speditionssystem werden demnach die Zolldaten digital an die Zollsoftware übergeben und müssen nicht nochmal manuell erfasst werden. Auch die Rückmeldungen des Zolls würden elektronisch über ZODIAK GE in das Hellmann-System zurückgespielt, so der der Anbieter.

Stephan Düvel, verantwortlicher IT Manager bei Hellmann, sagt:

„Mit dem Wechsel zu DAKOSY sind wir mehr als zufrieden. Uns gefällt die Funktionalität und Bedienerfreundlichkeit der Software und auch die Zusammenarbeit mit DAKOSY ist hervorragend. Zollseitig sehen wir uns für die Zukunft gut aufgestellt.“

Printer Friendly, PDF & Email