IT: Einheitliche Prozesse für Shampoo & Co.

Inconso zentralisiert Filialwirtschaft der dm-Drogeriemärkte.
Inconso hat das Filialwarenwirtschaftssystem des Drogisten dm optimiert. (Foto: dm/Viktor Strasse)
Inconso hat das Filialwarenwirtschaftssystem des Drogisten dm optimiert. (Foto: dm/Viktor Strasse)
Sandra Lehmann

Das Softwarehaus Inconso AG, Bad Nauheim, hat nach eigenen Angaben die Filialwirtschaftslösung der dm-drogerie markt GmbH & Co. KG samt Oberflächen vereinheitlicht und zentralisiert. Dazu wurde laut Inconso das in den insgesamt 3.200 Märkten des Einzelhändlers eingesetzte Filialwarenwirtschaftssystem auf Basis von „SAP Retail“ modernisiert, wodurch die Softwareverteilung auf den zum Einsatz kommenden Endgeräten verbessert werden konnte.

Ohne Netz nutzbar

Wie das Softwareunternehmen weiter berichtet, wurde bei dm eine plattform- und geräteunabhängige HTML5-basierte Anwendung installiert, die es ermöglicht, mobile Endgeräte innerhalb des System auch ohne Internetzugriff zu nutzen. Durch die Weiterentwicklung des bestehenden Filialwarenwirtschaftssystems konnte die Datenaktualität bei dm verbessert und die Medienbrüche im System verringert werden, so Inconso.

Printer Friendly, PDF & Email
Premium