IT-Anbieter: Viastore Solution Days als Alternative zur LogiMAT 2020

Angeboten werden Online-Sessions mit einer abschließenden Hausmesse.

Mit dem neuen "viadatALERT" erhält der Anwender Pushnachrichten über Ereignisse in seinem automatischen Logistikzentrum. (Foto: Viastore)
Mit dem neuen "viadatALERT" erhält der Anwender Pushnachrichten über Ereignisse in seinem automatischen Logistikzentrum. (Foto: Viastore)
Therese Meitinger

Der Stuttgarter IT-Anbieter Viastore reagiert auf die Absage der LogiMAT 2020 mit den „Viastore Solution Days“, die sich nach Firmenangaben aus über auf zwei Tage verteilte Online-Sessions und einer abschließenden Hausmesse zusammensetzen. Im Fokus sollen dabei die Neuheiten stehen, die das Unternehmen auch auf der LogiMAT präsentieren wollte. Auch am Ursprungsdatum wolle man mit dem 10. bis 12. März 2020 festhalten.

Dienstag, 10. März: Der erste Tag der Veranstaltung soll sich den Neuheiten bei der Viastore Software widmen, dem Warehouse Management System „viadat“ und mit dem Launch des neuesten Entwicklungsprojektes „viadatALERT“ beginnen. Die App sendet dem Anbieter zufolge Meldungen als Pushnachricht direkt auf das Smartphone oder Tablet des Benutzers und informiert ihn über Ereignisse in seinem automatischen Logistikzentrum, wenn es mit „viadat 9“ gemanagt wird. Zu jeder Meldung kann sich der Anwender demnach Detailinformationen anzeigen lassen.

Einen weiteren Themenschwerpunkt soll die Verbindung von Logistik und Produktion bilden. Durch eine neue Standardschnittstelle lässt sich „viadat“ dem Anbieter zufolge an die gängigen Manufacturing Execution Systeme (MES) anbinden. Dies ebne den Weg zur Smart Factory, ermögliche Betreibern mehr Transparenz und effizient verzahnte Arbeitsabläufe. Im Einsatz ist sie unter anderem im Unternehmen Vacom in Großlöbichau bei Jena. Beim Part des Viastore-Partners PureLoX stehen Add-ons zur Standardsoftware viadat im Mittelpunkt.

Mittwoch, 11. März: In den Online-Sessions am zweiten Tag will der Geschäftsbereich Viastore Systems konkrete Lösungen in der Beratung, Planung und im Bau von automatischen Lager- und Materialflusssystemen sowie in der Modernisierung bestehender Anlagen präsentieren. Veranschaulichen sollen diese Livebeispiele und Case Studies der Projekte mit Phoenix Contact, Wiska, Metabo und Vacom. An beiden Tagen haben Interessierte nach Unternehmensangaben die Möglichkeit, direkt mit den verantwortlichen Experten zu chatten oder skypen.

Donnerstag, 12. März: Die Hausmesse, die am dritten Tag in Stuttgart stattfindet, soll Besuchern ermöglichen, die Intralogistiklösungen der Viastore Group vor Ort in Augenschein zu nehmen. Hier erwartet die Besucher laut Viastore genau das, was sie auch auf der LogiMAT erwartet hätte.

Weitere Informationen unter: www.viastore.com

Printer Friendly, PDF & Email