IoT: UWB-Sensor für präzise Indoor-Lokalisierung

Der UWB-basierte Sensor X-Tag von Kinexon soll eine Vielzahl von Smart-Factory- und Warehousing-Anwendungen ermöglichen.

Der Sensor lässt sich laut Kinexon für Track & Trace ebenso wie für den automatisierten Materialfluss oder das Werkzeugmanagement nutzen. (Foto: Kinexon)
Der Sensor lässt sich laut Kinexon für Track & Trace ebenso wie für den automatisierten Materialfluss oder das Werkzeugmanagement nutzen. (Foto: Kinexon)
Therese Meitinger

Das Münchener Technologieunternehmen Kinexon will präzise Indoor-Lokalisierung industrieller Assets reif für den Massenmarkt machen: Das Unternehmen bietet seit Juli mit „X-Tag“ einen UWB-Sensor für das industrielle Internet of Things (IoT) an. Fortschrittliche Vernetzung und präzise Lokalisierung seien auf diese Weise mittels UWB zum Preis von RFID und Bluetooth Low Energy (BLE) verfügbar, wirbt der Hersteller. Unternehmen könnten den Sensor für eine Vielzahl von IoT-Anwendungen nutzen, um ihre Produktivität in Produktion und Logistik steigern – von Search & Find über Track & Trace bis hin zum automatisierten Materialfluss oder Werkzeugmanagement.

Der Einsatz der X-Tags soll nach Unternehmensangaben dabei helfen, Amortisierungszeiten zu verkürzen. Der softwarebasierte Ansatz erlaube es, die Komplexität der Hardware auf ein Minimum zu reduzieren, was entsprechende Kostenreduktionen erlaube, heißt es. Erste Unternehmen aus der Automobil- und Luftfahrtbranche implementieren das Produkt nach Herstellerangaben bereits. Es ist laut Kinexon als Einmalkauf sowie im Rahmen eines Mietmodells mit einer Laufzeit von 24 Monaten verfügbar.

Printer Friendly, PDF & Email