Werbung
Werbung
Werbung

Investment: LIP Invest kauft Logistikimmobilien-Neubau

Häfele mietet 22.000 Quadratmeter.

Mehr als 20 Millionen Euro investierte LIP-Invest in den über 22.000 Quadratmeter großen Neubau in der Region Hannover. (Foto: LIP Invest)
Mehr als 20 Millionen Euro investierte LIP-Invest in den über 22.000 Quadratmeter großen Neubau in der Region Hannover. (Foto: LIP Invest)
Werbung
Werbung
Melanie Endres

Das Münchner Investmentunternehmen LIP Invest hat eine mehr als 22.000 Quadratmeter große Logistikimmobilie in der Region Hannover gekauft. Langfristiger Mieter der Fläche wird der Hersteller von elektronischen Schließsystemen, Möbel- und Baubeschlägen Häfele. Verkäuferin der Immobilie ist die Bauwo Grundstückgesellschaft. Das Investitionsvolumen betrug mehr als 20 Millionen Euro.

Konsequente Europa-Strategie

Häfele selbst investierte ebenfalls einen zweistelligen Millionenbetrag in das neue Versandzentrum. Der Standort soll vor allem zur Belieferung von Kunden in Norddeutschland, Benelux und Skandinavien dienen.

Alle Anforderungen erfüllt

Laut LIP Invest erfüllt das Objekt alle Anforderungen an eine Drittverwendungsfähigkeit. Die Halle ist demnach vollflächig gesprinklert und teilbar, mit 16 Verladetoren versehen, besitzt zwei ebenerdige Tore, ist 10,5 Meter hoch und mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet. Eine trimodale Umschlaganlage ist laut LIP Invest durch eine Anbindung an die Nordseehäfen, an das Güterverkehrszentrum Lehrte und an die Autobahnanschlussstelle Lehrte-Ost gegeben.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung