Intralogistik-Messe: LogiMAT China 2023 zieht positive Bilanz

Fast 20.000 Fachbesucher kamen in diesem Jahr nach Shanghai. Im kommenden Jahr zieht die Messe dennoch an einen neuen Standort.

HC Robotics, ein Pionier auf dem Gebiet der Hochgeschwindigkeitslager, stellte auf der LogiMAT China 2023 seine neuesten innovativen Lösungen vor. | Bild: Euroexpo Messe und Kongress GmbH
HC Robotics, ein Pionier auf dem Gebiet der Hochgeschwindigkeitslager, stellte auf der LogiMAT China 2023 seine neuesten innovativen Lösungen vor. | Bild: Euroexpo Messe und Kongress GmbH
Therese Meitinger
(erschienen bei LOGISTRA von Tobias Schweikl)

Vom 14. bis 16. Juni 2023 fand im Shanghai New International Expo Centre die LogiMAT China 2023 statt. Die Fachmesse für Intralogistiklösungen und Prozessmanagement kehrte nach drei pandemiebedingt schwierigen Jahren für eine erfolgreiche Neuauflage zurück. Insgesamt 19.545 Fachleute besuchten die dreitägige Veranstaltung.

Unter dem Thema „Hands-On Innovation": Connecting Smart Networks“ legten die Aussteller einen Schwerpunkt auf die Frage, wie man durch sichere, effiziente und nachhaltige Intralogistikprozesse den wirtschaftlichen Aufschwung vorantreiben, Kosten senken, die Effizienz steigern und die Wettbewerbsfähigkeit verbessern kann. Gezeigt wurden Produkte und Lösungen, die vom Elektrostapler über FTS bis hin zu IoT-Technologien reichten. Auch die Rolle von Gabelstaplern in der Wasserstoffwirtschaft war ein zentrales Thema:

  • BlueSword präsentierte sein komplettes Angebot an FTS-Produkten und durchgängigen Prozessmanagementsystemen (RCS, WMS, WCS, etc.). Die FTS-Produkte von BlueSword werden in so unterschiedlichen Branchen wie erneuerbare Energien, intelligente Fertigung, Petrochemie, Tabak, Pharmazeutika, Elektrizität, FMCG, Chemie und Logistik eingesetzt.
  • Agilox stellte seine neuen AMRs Agilox One, Agilox OCF und Agilox ODM vor.
  • HC Robotics, ein Pionier auf dem Gebiet der Hochgeschwindigkeitslager, stellte auf der LogiMAT China 2023 seine neuesten innovativen Lösungen vor.
  • Die Houng Fuh Group, seit fast 40 Jahren ein etablierter Akteur in der Automatisierungsbranche, präsentierte ihr neues Sortiersystem, das 10.000 Stück pro Stunde verarbeiten kann, sowie weitere Intralogistiklösungen.
  • ForwardX Robotics, ein Anbieter von Person-to-Goods-AMR-Lösungen, stellte auf der LogiMAT China 2023 seine AMR der vierten Generation der Flex-, Max- und Apex-Serie vor.
  • Megvii präsentierte Antworten auf so wichtige Fragen wie die Einsparung von Energie in der Kühlkette, die sichere und effiziente Lagerung von Rohstoffen für die Erzeugung erneuerbarer Energien und die Optimierung von Lagerkapazitäten.

Im Branchenfokus der Messe standen Schlüsselindustrien wie industrielle Fertigung, Elektronik, Petrochemie, Fahrzeuge mit alternativen Energien, Lebensmittel und Getränke, Flughafen- und Hafenmanagement, Expressversand, Chemie, Pharmazeutika, Bekleidung und Schuhe, Möbel und Haushaltswaren sowie E-Commerce.

Auch auf der LogiMAT China erfreuen sich Informationsforen großer Beliebtheit:

  • Das Hauptforum stand unter dem Motto „Die neue Richtung der Intralogistik im 5G-Zeitalter“.
  • Dr. Weijia Tan, stellvertretender Generalsekretär der Shenzhen Robotics Association, war Gastgeber des Sino-Euro Logistics Robot Technology Exchange Seminar und hielt die Eröffnungsrede.
  • Der Vorstand der Thai Intralogistics Association gab einen Überblick über die Intralogistik in Südostasien.
  • Am Forum „Anwendung der Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie in Flurförderzeugen und mobilen Robotern“ nahmen leitende Ingenieure und Führungskräfte der Hangcha Group, Efficient Power, Guangdong Himalaya Hydrogen Technology, Sunrise Power und des ICE Research & Industrial Trucks Institute of HELI Technical Center teil.
  • Leitende Angestellte von HC Robotics, Omlox China, ReliableSense Technologies, Agilox, Galaxis Tech, Megvii und Multiway Robotics und MOKO Technology hielten Vorträge und Präsentationen.

Neuer Standort in 2024

Im kommenden Jahr verlegt die LogiMAT China ihren Standort im Mai 2024 von Shanghai nach Shenzhen. Etliche wichtige Aussteller hätten diesen Wunsch geäußert, um mehr Unterstützung bei der Erschließung neuer Märkte zu erhalten, so der Veranstalter der LogiMAT China. Als Innovationszentrum der Greater Bay Area spiele Shenzhen eine Schlüsselrolle bei der Aufwertung und Umgestaltung der Fertigung in Südchina.

Die LogiMAT China 2024 soll bei ihrer Premiere im Shenzhen Convention & Exhibition Center (SZCEC) Besucher aus ganz Südchina und Südostasien anziehen. Termin der LogiMAT China 2024 ist vom 8. bis 10. Mai 2024.