Werbung
Werbung
Werbung

Intralogistik: Knapp feiert erneut Rekordumsatz

Auch Mitarbeiterzahl von Knapp im Berichtsjahr 2012/2013 so groß wie nie.
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Das Intralogistikunternehmen Knapp AG, Hart bei Graz (A), hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012/2013 einen Umsatz von rund 380 Mio. Euro erwirtschaftet. Damit konnten die Österreicher den Rekordumsatz aus dem Vorjahr um 16 Prozent steigern. Das operative Ergebnis (EBIT) betrug im Berichtsjahr rund 14,7 Mio. Euro (2011/2012: 11,3 Mio. Euro).

Die Exportquote von Knapp lag bei 98 Prozent. Mit einem Umsatzanteil von über 70 Prozent stellte Westeuropa die größte Absatzregion dar, gefolgt vom nordamerikanischen Raum, in dem der Umsatz mehr als verdoppelt werden konnte. Überproportional zum Wachstum trug der Geschäftsbereich Fashion mit einer Umsatzsteigerung zum Vorjahr von rund 80 Prozent bei.

Die Zahl der Beschäftigten wuchs im Geschäfsjahr 2012/2013 um 200 Personen auf 2.300 Mitarbeiter (davon 1.700 in Österreich) und erreichte den höchsten Stand der Unternehmensgeschichte. In Forschung und Entwicklung investierte Knapp mehr als sechs Prozent des Umsatzes oder 23,5 Mio. Euro.

Für 2020 peilt der Lagerautomations- und Lagerlogistik-Software-Anbieter eine Umsatzverdopplung an. Künftig will Knapp auch für den Bereich Lebensmittelhandel verstärkt Lösungen anbieten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung