Werbung
Werbung
Werbung

Intralogistik: Einfach transportiert

Still automatisiert Logistiklager von Heuchemer Verpackung.
Über einen Scanner an der Fördertechnik und eine speziell entwickelte Software erhält der EGV-S den Fahrauftrag. (Foto: Still)
Über einen Scanner an der Fördertechnik und eine speziell entwickelte Software erhält der EGV-S den Fahrauftrag. (Foto: Still)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Die Heuchemer Verpackung GmbH & Co. KG, Bad Ems, hat ihr Logistikzentrum 2 mit einem Kanallager sowie dem „iGoEasy“-System der Still GmbH, Hamburg, automatisiert.

10.650 Palettenstellplätze

Dabei wurden nach Still-Angaben neben einem 18 Meter hohen Kanallager mit vier „PalletShuttles“ auch zwei Schmalgang-Kommissionsstapler vom Typ „MX-X“ installiert. Mit der Anlage, die zur Lagerung von Roh- und Fertigverpackungen dient, erreiche Heuchemer mit 10.650 Palettenstellplätzen auf 1.995 Quadratmetern einen Flächennutzungsgrad von 93 Prozent. Dadurch konnte der Verpackungshersteller seine bisher notwendigen Außenlager nach eigenen Angaben auflösen.

Überhangerkennung für Fertigware

Für die Paletten mit überstehender Fertigware wurden laut Still zusätzlich alle Regale angepasst und die Shuttles mit Sensoren zur dynamischen Überhangerkennung ausgerüstet. Dadurch habe man die Lagerdichte in diesem Bereich um 50 Prozent erhöhen können.

Betrieb per iPad

Für ständig wiederkehrende Transporte zur Produktionsentsorgung sowie zur Pufferbereitstellung nutze Heuchemer nach der Umstrukturierung das „iGoEasy“-System von Still. Der automatisierte Hochhubwagen vom Typ „EGV-S“ lasse sich per iPad in Betrieb nehmen, steuern und an veränderte Rahmenbedingungen anpassen. Dadurch könnten sich die Mitarbeiter des Verpackungsmittelherstellers auf komplexere Aufgaben konzentrieren und einen effizienteren Arbeitsablauf gewährleisten.

Printer Friendly, PDF & Email

Branchenguide

Werbung