Werbung
Werbung
Werbung

Intralogistik: DB Schenker automatisiert Leerbehälter-Transport

Logistikdienstleister überführt Pilotprojekt in Eching bei München in den Normalbetrieb.

Bei DB Schenker in Eching im Großraum München: Fahrerloses Transportfahrzeug von Agilox befördert Leerbehälter. (Foto: DB Schenker)
Bei DB Schenker in Eching im Großraum München: Fahrerloses Transportfahrzeug von Agilox befördert Leerbehälter. (Foto: DB Schenker)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Der Logistikdienstleister DB Schenker hat nach Abschluss eines Pilotprojekts den regulären Betrieb eines autonomen Staplers eingeführt. Das Transportsystem des österreichischen Lieferanten Agilox transportiert, wie DB Schenker am 24. Januar mitteilte, Leerbehälter über eine Distanz von rund 150 Metern am Standort Eching bei München. Dies geschehe ohne das Eingreifen eines Lagermitarbeiters, zuvor sei diese Aufgabe mit konventionellen Gabelstaplern erledigt worden.

„DB Schenker ist allzeit offen für alternative Lösungen in der Lagerlogistik“, sagte Xavier Garijo, Vorstand Kontraktlogistik, Schenker AG: „Unser wichtigstes Gut sind dabei aber immer unsere hoch qualifizierten Mitarbeiter, ohne sie wären wir heute nicht einer der weltweit führenden Logistikdienstleister. Deshalb wollen wir sie besonders in Zeiten des Fachkräftemangels in der Logistik mit der Automatisierung von Logistikprozessen entlasten.“

FTS nimmt Behälter auf und setzt sie ab

Der „AGILOX“ verfügt über eine in der Höhe bewegliche Gabel, mit der er Behälter anhebt und absenkt. Es ist daher laut DB Schenker nicht erforderlich, dass Lagermitarbeiter die Behälter manuell auf dem AGV (Automated Guided Vehicle) abstellen. Der AGILOX sei, wie der Logistikdienstleister meldete, außerdem in der Lage, innerhalb kürzester Zeit eine Umgebungskarte zur Navigation innerhalb des Standorts aufzuzeichnen. Mit Hilfe einer Software können, so die Angaben, auch DB Schenker-Mitarbeiter zum Beispiel Operationsbereiche und Sicherheitszonen einrichten, oder Aufnahme- und Abstellflächen kennzeichnen.

Einsatz an weiteren Standorten wird geprüft

Von Eching aus versorgt DB Schenker die Produktion eines „namhaften deutschen Automobilherstellers“ mit Fahrzeugteilen. Nun wird dem Logistikdienstleister zufolge geprüft, ob der AGILOX auch an anderen DB Schenker-Standorten zum Einsatz kommt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung