Intralogistik: AutoStore erreicht Meilenstein mit 600 Robotik-Systemen

Logistikdienstleister DSV implementiert AutoStore-Systeme in neun Ländern.

Das dänische Transport- und Logistikunternehmen DSV implementiert an verschiedenen Standorten in neun Ländern AutoStore-Systeme für E-Commerce-Anbieter. (Foto: Knut Wefring, DSV Norway)
Das dänische Transport- und Logistikunternehmen DSV implementiert an verschiedenen Standorten in neun Ländern AutoStore-Systeme für E-Commerce-Anbieter. (Foto: Knut Wefring, DSV Norway)
Matthias Pieringer

Mit einer Bilanz von mehr als 600 automatisierten Lagern weltweit hat AutoStore „einen wichtigen Meilenstein erreicht“. Kunde ist, wie AutoStore kürzlich meldete, das dänische Transport- und Logistikunternehmen DSV, für den der AutoStore-Partner Element Logic ein Vertriebszentrum im norwegischen Vestby bei Oslo mit der Robotik-Technologie ausgestattet hat. Nun solle die „AutoStore“-Lösung mit Software von Element Logic in insgesamt neun Ländern ausgerollt werden. Damit wolle der Logistikdienstleister DSV vor allem E-Commerce-Anbietern eine zukunftsfähige Lösung bieten, hieß es.

Laut dem CEO von AutoStore, Karl Johan Lier, wird das Wachstum im 3PL-Sektor weiter zunehmen: „Die Nachfrage nach automatisierten Lösungen im Einzelhandel und die zunehmende Akzeptanz von E-Commerce durch die Verbraucher bedeutet, dass der Markt für automatisierte Lagerlösungen stark ist.“

Lier geht davon aus, dass das Roboter-Technologie-Unternehmen AutoStore und seine Vertriebspartner sehr gut gerüstet sind, um einen großen Teil des Marktes zu erobern: „Neben der Tatsache, dass AutoStore eine einzigartige und effiziente Technologie darstellt, sind es gerade Akteure wie DSV, die das Hauptargument für AutoStore und die eManager-Software von Element Logic sind. Unsere Technologie ist flexibel und skalierbar: Unternehmen, die unsere Lösung nutzen, müssen die Nachfrage nicht vorhersagen, sondern können bei Bedarf erweitern.“

Printer Friendly, PDF & Email