Werbung
Werbung
Werbung

INTRALOGISTICA ITALIA 2018: Erneuter Auftritt im Messeverbund

Italienischer CeMAT-Ableger ging in Mailand mit vier weiteren Messen über die Bühne.
Die INTRALOGISTICA ITALIA 2018 in Mailand war Teil eines Messe-Fünfgestirns.(Foto: Deutsche Messe)
Die INTRALOGISTICA ITALIA 2018 in Mailand war Teil eines Messe-Fünfgestirns.(Foto: Deutsche Messe)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Die Fachmesse INTRALOGISTICA ITALIA hat 2018, in ihrer zweiten Auflage, mehr als 19.000 Besucher und 121 Aussteller angezogen. Die Intralogistik-Leistungsschau, italienischer Ableger der CeMAT in Hannover, fand vom 29. Mai bis 1. Juni in Mailand statt – gemäß dem Konzept „The Innovation Alliance“ gemeinsam mit PLAST, IPACK-IMA (Messe für Verpackungstechnologien), MEAT-TECH und Print4All.

In Summe mehr als 150.000 Besucher

Insgesamt kamen an den vier Tagen 150.110 Besucher zu den fünf internationalen Leistungsschauen, davon waren laut Mitteilung der Hannover Fairs International GmbH 105.770 Käufer aus verschiedenen Industriesektoren. Etwa 3.500 Aussteller aus mehr als 60 Ländern traten auf. 17 Hallen der Fiera Milano wurden genutzt.

Intralogistik in zwei Hallen

Die 121 Aussteller der INTRALOGISTICA ITALIA (davon 40 aus dem Ausland) präsentierten sich und ihre Produkte aus den verschiedenen Bereichen der Intralogistik in zwei Hallen. Aus Deutschland gab sich zum Beispiel die Beumer Group ein Stelldichein, die in Mailand unter anderem über ihren neuentwickelten „BG Sorter“ aus dem Geschäftsfeld Sortier- und Verteiltechnik informierte. Zur Premiere der INTRALOGISTICA ITALIA im Jahr 2015 waren 85 Aussteller gekommen (LOGISTIK HEUTE berichtete).

Über Industrie 4.0, Robotik, E-Commerce-Lösungen und Lagerhaus-Automatisierungstechnik hinaus betonte die INTRALOGISTICA ITALIA 2018 nach Veranstalterangaben auch die Themenfelder Mitarbeiterschulung und Sicherheit.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung