Interview: Einzigartiges Patientenerlebnis im Vordergrund

Im Interview mit LOGISTIK HEUTE erklärt Xavier Baville, Vice President und Head of Global Distribution and Logistics bei der Takeda Pharmaceuticals International AG, was der „Cell Therapy Control Tower“ ist.

Xavier Baville, Vice President und Head of Global Distribution and Logistics bei der Takeda Pharmaceuticals International AG, spricht im Interview mit LOGISTIK HEUTE darüber, wohin die Reise des Teams noch gehen wird. (Foto: Takeda Pharmaceuticals International AG)
Xavier Baville, Vice President und Head of Global Distribution and Logistics bei der Takeda Pharmaceuticals International AG, spricht im Interview mit LOGISTIK HEUTE darüber, wohin die Reise des Teams noch gehen wird. (Foto: Takeda Pharmaceuticals International AG)
Melanie Wack

Die Takeda Pharmaceuticals International AG hat sich mit ihrem „Cell Therapy Control Tower“ für den Supply Chain Management Award 2020 beworben und es bis ins Finale geschafft. Der Ansatz soll dazu beitragen, das Patientenerlebnis zu verbessern, wie Xavier Baville, Vice President und Head of Global Distribution and Logistics, im Gespräch mit LOGISTIK HEUTE erläutert.

„Nicht alle Lieferketten sind gleich und es gibt kein „one size fits all“-Konzept.  Supply-Chain-Führungskräfte müssen sich an die Erwartungen und Bedürfnisse der Kunden, oder in unserem Fall an die Patienten, anpassen, um ein agiles und kundenzentriertes Supply-Chain-Modell zu entwickeln“, so Baville.

Zur Behandlung von Komplikationen bei Morbus Crohn

Bei dem Produkt handelt es sich um ein innovatives Stammzellmedikament zur Behandlung von Komplikationen bei Morbus Crohn, bei dem eine Produkthaltbarkeit von 72 Stunden gegeben ist. Das erfordert eine ausgefeilte Technologie, so Baville.

„Zu diesem Zweck haben wir den "Cell Therapy Control Tower" entwickelt, eine IoT-Kontrollturm-Lösung. Sie verbindet Abteilungen bei Takeda, Krankenhäuser und Lieferanten, um den gesamten Prozess der Lieferkette von der Auftragsverwaltung bis zur Produktion und Lieferung zu überwachen. Letztlich kommt dies den Patienten zugute“, erklärt Baville.

Wie es gelang, das Projekt so schnell umzusetzen und wie Baville sich und seine Mitarbeiter motiviert, lesen Sie in der aktuellen LOGISTIK HEUTE- Ausgabe 3/2021, die am 26. März erschienen ist.

Einladung zum Träumen

Wasserstoff ist ein chemisches Element, Energiespeicher und -träger sowie möglicherweise auch ein neuer Stern am Logistik-Himmel.

Um Wasserstoff zu einem zentralen Bestandteil der Dekarbonisierungsbemühungen zu machen, nimmt die Nationale Wasserstoffstrategie der Bundesregierung nämlich die zugehörigen Technologien, die Erzeugung, Speicherung, Infrastruktur sowie die Verwendung einschließlich der Logistik in den Blick.

Printer Friendly, PDF & Email