Werbung
Werbung
Werbung

Interview: Agilität und Zuverlässigkeit im Fokus

Kerstin Gliniorz von ADM Wild spricht im Interview mit LOGISTIK HEUTE über Schnelligkeit in Prozessen und den Stellenwert von Technologien.

Kerstin Gliniorz spricht im Interview mit LOGISTIK HEUTE über die Herausforderungen in der Lebensmittellieferkette. (Foto: ADM Wild)
Kerstin Gliniorz spricht im Interview mit LOGISTIK HEUTE über die Herausforderungen in der Lebensmittellieferkette. (Foto: ADM Wild)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Rückgriff auf natürliche Rohstoffe und die Einhaltung unterschiedlicher Haltbarkeitsdaten: Die Supply Chain des Lebensmittelgrundstoffherstellers ADM Wild Europe GmbH, Eppelheim, steckt voller Herausforderungen wie Kerstin Gliniorz, Director Supply Chain Strategy im Unternehmen, in einem exklusiven Interview mit LOGISTIK HEUTE betont.

„Wir vertreiben sowohl Produkte mit kürzerer Haltbarkeit, die vom Kunden sofort weiterverarbeitet werden müssen, als auch Grundstoffe, die bis zu zwei Jahre lang haltbar sind. Da wir in einem globalen Netzwerk agieren, ist das natürlich mit Aufwand verbunden und macht beispielweise Optimierungen in der Lieferkette herausfordernd“, so Gliniorz gegenüber LOGISTIK HEUTE.

Das betreffe alle Teile der Supply Chain, insbesondere auch Verpackung und Transport.

„Einen Teil unserer Waren – besonders die schnell verderblichen – liefern wir in Tankzügen, andere sind mehrere Wochen per Seecontainer auf dem Weg zum Kunden. Gleichzeitig haben wir Artikel im Sortiment, die bis auf eine Größenordnung von lediglich fünf Kilo pro Stück heruntergehen. Hinzu kommt, dass ein Teil unserer Produkte unter die Gefahrenverordnung fällt, da einige Aromen in Alkohol gelöst sind. Das heißt, wir benötigen hier nicht nur irgendeinen Logistikdienstleister an unserer Seite, sondern jemanden, der sich mit dieser speziellen Art der Belieferung auskennt.“

Dabei spiele für den Hersteller allerdings nicht nur das Tempo der Abwicklung eine entscheidende Rolle:

„Bei uns dreht sich nicht alles ausschließlich um Schnelligkeit. Das ist durchaus relevant, schließlich möchten wir marktkonforme Lieferzeiten anbieten. Im Fokus stehen für uns aber Zuverlässigkeit und Agilität“, erklärt die Supply Chain-Expertin Gliniorz.

Mit welchen Mitteln ADM Wild diesen Spagat meistert, welchen Stellenwert Trends dabei haben und warum Kerstin Gliniorz auf Austausch mit Kollegen setzt, lesen Sie im kompletten Interview, das am 17. Juli 2019 in Ausgabe 7-8/2019 von LOGISTIK HEUTE erschienen ist.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung