Industrie: Bosch mietet Logistikfläche in Tschechien

Der Immobilienentwickler CTP bietet dem Unternehmen 15.688 Quadratmeter Platz in Bor.

Im „CTPark“ im tschechischen Bor mietet Bosch eine Halle des Immobilienentwicklers CTP. (Foto: CTP)
Im „CTPark“ im tschechischen Bor mietet Bosch eine Halle des Immobilienentwicklers CTP. (Foto: CTP)
Melanie Wack

CTP, ein Entwickler von Industrieimmobilien, vermietet maßgeschneiderte Logistikflächen in einem Industriepark in Tschechien an Bosch, das hat CTP am 15. Juli vermeldet. Das internationale Technologie- und Dienstleistungsunternehmen verlagert seine Aktivitäten aus den Niederlanden in den „CTPark“ im tschechischen Bor. Das Distributionszentrum am neuen Standort verfügt laut Mitteilung über mehr als 15.000 Quadratmeter vermietbare Flächen.

Technische Ausstattung vorhanden

Das Vertriebszentrum im CTPark ist als Cross-Dock-Lager konzipiert und bietet laut CTP ideale Voraussetzungen und eine technische Ausstattung für die effiziente Abwicklung von Wareneingang und Auslieferung. Die vermieteten 15.688 Quadratmeter werden den Angaben zufolge primär zur Lagerung elektronischer Bauteile und Kamerasysteme dienen, daneben werden sie als Büroräume für die Leitung sowie die Mitarbeitenden des Standortes genutzt. Künftig könne die vermietete Logistikfläche sogar noch erweitert werden. Vom neuen Distributionszentrum aus wird Bosch die europäischen Märkte mit aus Deutschland kommenden Waren beliefern.

„Es freut uns sehr, dass wir mit Bosch ein so weltbekanntes und traditionsreiches Unternehmen als Mieter gewinnen konnten, das wie CTP größten Wert auf nachhaltige Geschäftstätigkeiten legt. Wir haben Bosch unter anderem mit zwei besonderen Aspekten überzeugt: Unsere Immobilien sind bei Vermietung betriebsbereit und lassen sich schnell an die Anforderungen unserer Kunden anpassen. Darüber hinaus verfügt der CTPark in Bor über eine exzellente geografische Lage, die es Bosch ermöglichen wird, seine Lieferprozesse noch effizienter zu gestalten“, so Jakub Kodr, Senior-Business-Developer bei CTP.

Viele Gründe für Bor

Zu der Entscheidung von Bosch, den CTPark in Bor als Standort zu wählen, trugen nicht zuletzt auch die hochwertige Einrichtung und neuste Technik der Industriehalle bei, einschließlich der Ladestationen für Elektrofahrzeuge, so die Angaben in der Pressemitteilung. Neben der Nutzung von Sportstätten, Kantinen und Unterkünften, bietet CTP seinen Kunden weitere Dienstleistungen an: Hierzu zählen laut Mitteilung der Zugang zu medizinischer Versorgung oder der professionelle Support bei der Suche nach neuen Mitarbeitenden. Bosch plant für seine Lagerhallen ungefähr 100 weitere Beschäftigte anzustellen.

Printer Friendly, PDF & Email