Ident: Advantech bringt Handrückenscanner mit Touchdisplay

Die Komponenten des Modells „Nimmsta HS 50“ lassen sich modular zusammenbauen.

Der Nutzer wird nach Firmenangaben auf dem Touchpad mit Informationen zum Einschalten, Platzierung, Easy Pairing und während des Scanvorgangs mit wichtigen Informationen versorgt. (Foto: Nimmsta)
Der Nutzer wird nach Firmenangaben auf dem Touchpad mit Informationen zum Einschalten, Platzierung, Easy Pairing und während des Scanvorgangs mit wichtigen Informationen versorgt. (Foto: Nimmsta)
Therese Meitinger

Advantech, Germeringer Anbieter von industriellen Computerlösungen, nimmt laut einer Mitteilung vom September den „Nimmsta HS 50“ in sein Portfolio mit auf. Das noch bestehende große Potenzial auf dem Markt sowie das Konzept des Münchener Herstellers Nimmsta hätten Advantech überzeugt, diese Partnerschaft einzugehen, heißt es. Bei dem Modell HS 50 von Nimmsta handelt es sich um einen Handrückenscanner mit Touchdisplay. Der Nutzer wird nach Firmenangaben mit der interaktiven Nutzerführung auf dem Paperwhite Touchdisplay mit Informationen zum Einschalten, Platzierung, Easy Pairing und während des Scanvorgangs mit wichtigen Informationen versorgt. Zudem können demnach darüber Eingaben und Bestätigungen getätigt werden.

Handscanner und Terminals von Advantech lassen sich nach Unternehmensangaben kombinieren, um nahtlose Datenerfassung/ -visualisierung und –verarbeitung zu ermöglichen. Die Verbindung zwischen Terminal und Scanner werde unkompliziert mittels einer App und Scannen eines Barcodes hergestellt, unabhängig von Betriebssystem Windows 10 oder Android, heißt es.

Durch die flexible Klettfixierung kann laut Anbieter die Position des Scanners und des Auslöseknopfs individuell für jeden Mitarbeiter ergonomisch angepasst werden. Die HS 50 Komponenten (Scanner, Tasterpad und Stulpe) lassen sich demnach modular zusammenbauen. Verbrauchsmaterial, wie die Stulpe oder das Tasterpad seien einfach und kostengünstig austauschbar, da keine Elektronik verbaut sei, gibt Advantech an.

Für eine nutzerfreundliche Handhabung stehen Stulpen und Tasterpads in unterschiedlichen Größen (jeweils für Links- und Rechtshänder) zur Verfügung. Das Tasterpad mit integriertem Auslöser werde dabei auf den Scanner aufgeschraubt. Das Tasterpad inklusive Scanner werde mit Klett auf der Stulpe fixiert. Dies ermögliche es den Scanner ganz einfach abzunehmen, um die Stulpe zu waschen oder auszutauschen, so der Anbieter.

Printer Friendly, PDF & Email