Werbung
Werbung
Werbung

Humanitäre Logistik: Schneller zum Krisenherd

DHL Global Forwarding eröffnet erstes globales Kompetenzzentrum für humanitäre Logistik in Dubai.

Die DHL engagiert sich nach eigenen Angaben seit Jahren im Bereich humanitäre Logistik - unter anderem mit den Disaster Response Teams und dem Programm „Get Airports Ready for Disaster“. (Foto: DHL)
Die DHL engagiert sich nach eigenen Angaben seit Jahren im Bereich humanitäre Logistik - unter anderem mit den Disaster Response Teams und dem Programm „Get Airports Ready for Disaster“. (Foto: DHL)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

DHL Global Forwarding, die Luft- und Seefrachtsparte der Deutsche Post DHL, eröffnet ihr erstes globales Kompetenzzentrum für humanitäre Logistik in Dubai. Wie der Logistikdienstleister mitteilte, ist es Ziel des Kompetenzzentrums das hauseigene Portfolio an Services im Bereich der humanitären Logistik vor Ort zu bündeln und dem weltweit wachsenden Bedarf an Hilfsgüterlogistik gerecht zu werden. Hierfür sei eine enge Zusammenarbeit der unterschiedlichen DHL-Unternehmensbereiche vorgesehen, um so den verschiedenen Kundenbedürfnissen bestmöglich entgegenkommen zu können.

Von Seefracht bis zur Zollabwicklung

Das Zentrum stellt nach Unternehmensangaben NGOs, Hilfsorganisationen sowie ihren Lieferanten und Herstellern Services bereit – darunter Luft- und Seefrachtlösungen, Zollabwicklung, Lagerung und die lokale Distribution von Hilfslieferungen. Die Leistungen werden durch spezielle Control-Tower-Lösungen und Datenanalysen überwacht, um auch in den dringlichsten und komplexesten humanitären Notlagen für Transparenz in der Lieferkette zu sorgen, so die DHL.

Darüber hinaus biete das Kompetenzzentrum Organisationen Zugang zum globalen Netzwerk von DHL Global Forwarding, um Hilfsgüter schnell und effizient zu transportieren. Dies umfasse auch temperaturgeführte Transporte und Kühlkettentransporte für lang angelegte Gesundheitsprojekte, etwa um Arzneimittel und medizinische Geräte in Entwicklungsregionen zu bringen.

Drehkreuz für humanitäre Logistik

Laut dem Logistikdienstleister sind dank der geografischen Lage und des hervorragenden Rufs als Standort für weltweit operierende Hilfsorganisationen mit den Jahren in Dubai mehrere bedeutende humanitäre Logistikdrehkreuze entstanden. Hierzu gehört unter anderem die International Humanitarian City, das größte humanitäre Zentrum der Welt, von dem aus derzeit neun Agenturen der Vereinten Nationen (UN) und 48 NGOs Logistikoperationen durchführen.

Fachfrau an der Spitze

Die Leitung des neuen Kompetenzzentrums übernimmt die DHL-Managerin Fatima Ait Bedawad, die nach Unternehmensangaben über 15 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Bereitstellung und Implementierung von Logistiklösungen für komplexe humanitäre Operationen verfügt.

Welt im Wandel

Nichts ist so beständig wie der Wandel. Diese Lebensweisheit wird bekanntlich dem griechischen Philosophen Heraklit zugesprochen, der um 500 vor Christus lebte.

Die Beständigkeit des Wandels wird uns nicht nur in unserem täglichen Leben vor Augen geführt. Auch durch dieses Heft zieht sich das Thema „Veränderung“ wie ein roter Faden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung