Thilo Jörgl

Der BGL-Ehrenpräsident Hermann Grewer ist in die Logistik Hall of Fame aufgenommen worden. Etwa 150 Ehrengäste waren der Einladung der Logistik Hall of Fame gefolgt, um am 5. Dezember im historischen Erich-Klausener-Saal des Bundesverkehrsministeriums in Berlin die Aufnahme Grewers in die logistische Ruhmeshalle zu feiern. Er ist das 17. Mitglied in der virtuellen Ruhmeshalle der Logistik.

Die Laudatio hielt Dr. Peter Ramsauer, geschäftsführender Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Er würdigte den BGL-Ehrenpräsidenten als Wegbereiter eines modernen europaweiten Straßengüterverkehrs: „Es ist auch Hermann Grewers Verdienst, dass die Liberalisierung des europäischen Güterverkehrs in Deutschland als Chance gesehen wurde und die deutschen Unternehmen heute in Europa vorne mitspielen. Die Mobilität von Gütern und Menschen ist die Basis für eine wettbewerbsfähige Wirtschaft. Es ist unsere Aufgabe, die Rahmenbedingungen weiter zu verbessern und Innovationen zu unterstützen.“

Hermann Grewer wurde im September unter 22 Kandidaten von einer Jury aus 36 Branchenexperten in die logistische Ruhmeshalle gewählt. In die Logistik Hall of Fame werden Persönlichkeiten aufgenommen, die sich um die Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management außergewöhnlich verdient gemacht haben.

Printer Friendly, PDF & Email