Werbung
Werbung
Werbung

Hebezeuge: Für schwere Teile

Stahl Crane Systems liefert Portalkräne nach Ägypten.
Stahl Crane Systems hat zwei Zweiträger-Portalkräne an die ägyptische ECPC Company geliefert. (Foto: Stahl Crane)
Stahl Crane Systems hat zwei Zweiträger-Portalkräne an die ägyptische ECPC Company geliefert. (Foto: Stahl Crane)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Um den steigenden Anforderungen des eigenen Marktes gewachsen zu sein, hat der ägyptische Fertigbetonteile-Anbieter ECPC Company sein Werk am Stammsitz in Madinat al-Aschir min Ramadan um einen neuen Betriebshof mit zwei Portalkränen des Herstellers Stahl Crane Systems erweitert. Dazu wurden dem Anbieter zufolge bereits im Juli 2017 vor Ort zwei Zweiträger-Portalkrane mit einer Spannweite von 32 Metern und jeweils 70 Tonnen Tragfähigkeit installiert.

Exakt positioniert
Wie Stahl Crane Systems berichtet, kommt auf jedem Kran ein Seilzug „AS 7“ in Zwillingsausführung mit Zweischienenobergurtfahrwerk zum Einsatz. Durch die gleichzeitige, gegenläufige Seilführung des Zwillingshubwerks werden die Betonteile ohne Hakenwanderung gehoben und gesenkt und können laut Anbieter exakt positioniert werden.

Einzeln oder synchron
Um die bis zu 140 Tonnen schweren und bis zu 40 Meter langen Fertigteile zu tragen, können die beiden Portalkrane entweder einzeln gesteuert oder synchron zusammengeschaltet werden. Die Kräne werden dabei mit insgesamt 32 Radblöcken und acht frequenzgeregelten Fahrantrieben punktgenau verfahren. Um der Hitze Ägyptens standhalten zu können, sind alle Teile laut Stahl Crane für Temperaturen bis zu 45 Grad Celsius ausgelegt.

Weitere Zusammenarbeit
Beide Unternehmen planen nach eigenen Angaben eine weitere Zusammenarbeit. Unter anderem soll am Sitz der ECPC Company demnächst ein Portalkran mit einer Tragfähigkeit von 6.300 Kilogramm installiert werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung