Werbung
Werbung
Werbung

Hebezeuge: Der Containerumschlag wird grün

Duisburg Intermodal Terminal setzt auf Hybrid Reach Stacker.
Am Duisburg Intermodal Terminal wird seit Kurzem ein Hybrid Reach Stacker eingesetzt. (Foto: Contargo)
Am Duisburg Intermodal Terminal wird seit Kurzem ein Hybrid Reach Stacker eingesetzt. (Foto: Contargo)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Das Duisburg Intermodal Terminal (DIT), das zur Contargo-Grupp zählt, setzt eigenen Angaben zufolge seit Mai dieses Jahres einen Hybrid Reach Stacker des Herstellers Konecranes ein. Mit dem Schwerlaststapler, der von einem Dieselmotor, einem elektrischen Generator sowie einem elektrischen Fahrmotor angetrieben wird, sind laut DIT weltweit erst zwei Exemplare im Einsatz. Ein drittes soll in den kommenden Wochen an das Contargo-Terminal in Emmelsum geliefert werden.

Kohlendioxid-Ausstoß verringern

Durch den Einsatz des Hebezeugs mit Hybridantrieb möchte DIT nach eigenen Aussagen den Kohlensdioxid-Ausstoß beim Ver- und Umladen von Containern reduzieren und zusätzlich Kosten sparen. Wie der Terminalbetreiber berichtet, kann das Gerät bis zu 45 Tonnen Gewicht heben und verbraucht im Normalbetrieb bis zu 30 Prozent weniger Kraftstoff als ein gleichwertiges, dieselbetriebenes Modell. Die Nutzung des Reach Stackers soll laut DIT auch dazu beitragen, den Kohlendioxid-Ausstoß des Unternehmens bis 2020 rund zehn Prozent zu senken.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung