Werbung
Werbung
Werbung

Hebetechnik: Kabellos im Ex-Bereich

Auf Gasunie-Baustelle hebt Spezialkran eine Nennlast von 6,4 Tonnen.
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Für eine neue Mess- und Regelstation in Embsen bei Bremen benötigte der niederländische Fernleitungsnetzbetreiber Gasunie einen explosionsgeschützten Spezialkran. Den Zuschlag erhielt das Kranbauunternehmen Smi Tech GmbH aus Hannover, Partner war die Stahl Crane Systems GmbH, Künzelsau. Diese lieferte den Kran für die Explosionsschutz-Zone 1 mit zwei im Tandembetrieb steuerbaren Elektroseilzügen.

Sie haben jeweils eine Traglast von 3,2 Tonnen. Auf Wunsch von Gasunie ist die Anlage so eingerichtet, dass sie per Funk bedienbar ist und den neuesten Krannormen DIN EN 13001 und DIN EN 15011 entspricht. Diese werden laut Stahl Crane Systems bislang nur von wenigen Kunden verlangt. Und auch die kabellose Steuerung sei im Ex-Bereich bisher eine Seltenheit.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung