HANNOVER MESSE 2020: Antworten zur industriellen Transformation gesucht

Logistik- und Intralogistiklösungen werden in einem eigenen Ausstellungsbereich präsentiert.

Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG, gab vor 150 internationalen Journalisten einen Ausblick auf die Highlights der HANNOVER MESSE 2020. (Foto: Matthias Pieringer)
Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG, gab vor 150 internationalen Journalisten einen Ausblick auf die Highlights der HANNOVER MESSE 2020. (Foto: Matthias Pieringer)
Matthias Pieringer

Die HANNOVER MESSE 2020, die vom 20. bis 24. April mit rund 5.500 Ausstellern die Tore öffnet, möchte sich als Wegweiser für die globale Industrie präsentieren: Die Art zu leben, zu produzieren und zu arbeiten, verändere sich derzeit rasend schnell, sagte Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG, am 12. Februar in Hannover im Rahmen der Messe-Preview vor Journalisten. Laut Köckler transformieren vier Megatrends die Industrie: Digitalisierung, Individualisierung, Klimaschutz und der demografische Wandel. Der USP der HANNOVER MESSE mit ihrem Leitthema „Industrial Transformation“ sei das Big Picture, das die Leistungsschau zeige.

Die Ausstellungsbereiche der HANNOVER MESSE 2020 sind:

  • 5G Arena
  • Automation, Motion & Drives
  • Digital Ecosystems
  • Energy Solutions
  • Engineered Parts & Solutions
  • Future Hub
  • Global Business & Markets
  • Logistics

Digitalisierung als treibende Kraft

Der Deutschen Messe zufolge ist die Digitalisierung heute schon ein wesentlicher Treiber der Intralogistik. Dies beginne bereits im automatisierten Lager, wo die Abläufe durch Softwareprogramme gesteuert werden, Roboter und Fahrerlose Transportsysteme rund um die Uhr eigenständig durch die Hallen navigieren und Waren zur richtigen Zeit in der richtigen Menge zum Zielort bringen. Auch Produktions- und Logistikprozesse werden laut den Machern der HANNOVER MESSE immer enger miteinander vernetzt, um noch effizienter und flexibler und damit kostengünstiger produzieren zu können. Daher nähmen die Logistik- und Intralogistiklösungen eine zentrale Rolle auf der diesjährigen HANNOVER MESSE ein.

Drohnen zeigen ihre Künste

Der Ausstellungsbereich „Logistics“ umfasst auf dem Messegelände die Hallen 2 bis 5. Zu den Unternehmen, die dort ihre Produkte und Services präsentieren, zählen zum Beispiel der Lager- und Kommissioniersystem-Hersteller AutoStore (Halle 4/ Stand A24) und der Flurförderzeuge- und Intralogistiklösungs-Anbieter Still (Halle 2, Stand C22). Ebenso im Ausstellungsbereich „Logistics“ zu finden ist die „Industrial Drone Arena“ (Halle 3, Stand K47). Dort können sich die Messebesucher ein Bild von Drohnenlösungen für Logistik und Industrie machen.

Aber auch in anderen Ausstellungsbereichen der HANNOVER MESSE werden logistikrelevante Aussteller vertreten sein, so zum Beispiel die Sick AG, die in Halle 9 (Stand F18) ihr neues Lösungsportfolio rund um Sensor-Intelligenz präsentiert oder das Logistik-IT-Unternehmen Viastore Software, das in Halle 17 (Stand C42) beheimatet ist.

5G-Testfeld auf der Messe

Deutsche Messe-Vorstandschef Dr. Jochen Köckler kündigte in der Pressekonferenz an, dass – nach der Premiere im vergangenen Jahr –auf der HANNOVER MESSE 2020 erneut ein 5G-Testfeld aufgebaut werde. Dort sollen sowohl Netzausrüster als auch Anwender zeigen, welche Möglichkeiten der neue Mobilfunkstandard bringt. In den Hallen 3 und 21 richte man ein echtes funktionsfähiges 5G-Netz ein, so Köckler, der gegenüber den Journalisten zudem darauf hinwies, dass 5G auch ein Turbo für die Intralogistik sei.

Umfangreiches Rahmenprogramm

Mehr als 80 Konferenzen und Foren sollen das Programm der HANNOVER MESSE 2020 abrunden. Auch LOGISTIK HEUTE wirkt im Rahmenprogramm mit. Die Redaktion moderiert das Fachforum "Künstliche Intelligenz in der Logistik", das am 20. April von 15:00 bis 16:30 Uhr stattfindet (Logistics Forum, Halle 3, Stand G26).

Partnerland Indonesien

Das Partnerland ist in diesem Jahr Indonesien. Wie Botschafter Ari Havas Oegroseno in Hannover verkündete, werden mehr als 170 indonesische Aussteller präsent sein.

Printer Friendly, PDF & Email