Handelslogistik: Globus automatisiert in Russland, Deutschland und Tschechien

In den Lagern werden neue Lagerwirtschaftssysteme auf SAP-Basis implementiert.

Globus will die Lagerlogistik steigern und automatisiert seine Lager in Deutschland, Russland und Tschechien. (Symbolbild: Globus)
Globus will die Lagerlogistik steigern und automatisiert seine Lager in Deutschland, Russland und Tschechien. (Symbolbild: Globus)
Melanie Wack

Am 21. Januar hat Globus den Start eines Projekts zur Implementierung eines neuen Lagerwirtschaftssystems auf Basis von „SAP EWM“ und von der Inmemory SAP-HANA-Datenbank angekündigt. Das System wird einer Mitteilung zufolge an allen Standorten des Unternehmens in Russland, Deutschland und Tschechien implementiert. Ziel des Projekts sei die Implementierung eines modernen Produkts von SAP zur Aktualisierung des Lagerwirtschaftssystems und zur Schaffung einer skalierbaren digitalen Infrastruktur.

„Globus hat bereits 2020 den ersten Schritt zur Stärkung der Lagerlogistik getan – wir haben unser eigenes modernes Logistikzentrum eröffnet. Jetzt ist die Implementierung eines neuen modernen Lagersystems an der Reihe, das die Entwicklung des Unternehmens, die Erhöhung des Liefer- und Versandvolumens und die Neueröffnungen fördert“, so Andrzej Bald, Leiter des Logistikzentrums Globus Russland.

Lagerdurchsatz erhöhen

Während der Ausschreibung wurde die Firma Novardis als Implementierungspartner ausgewählt. Die Implementierung von SAP EWM ermöglicht Globus zufolge die gut koordinierte Arbeit aller Unternehmenseinheiten in Bezug auf Lieferung, Transportierung, Bewegung und Lagerung von Waren sicherzustellen. Das neue WMS-System soll dazu beitragen, den Lagerdurchsatz zu erhöhen sowie die Kommissionierzeiten und Ausfallzeiten der Mitarbeiter zu verkürzen.

„Effizienzsteigerung des Logistikbetriebs ist ein Schlüsselbereich für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit jeder Einzelhandelskette, besonders in der heutigen Zeit bei Steigerung der Online-Lieferungen und bei Entstehung neuer Einzelhandelsformate. Unser Unternehmen gilt zu Recht als Experte für solche Projekte. Im Laufe von mehr als 15 Arbeitsjahren haben wir umfangreiche Erfahrungen und Best Practices beim Aufbau einer hocheffizienten Lagerlogistik gesammelt ", hebt Mark Reutenberg, stellvertretender Sprecher der Geschäftsführung von Novardis, hervor.

Am Puls der Zeit

„Um am Puls der Zeit zu sein, neue Herausforderungen zu meistern und den Dauererfolg von Globus sicherzustellen, müssen wir uns kontinuierlich weiterentwickeln und dabei immer modernere und effizientere Prozesse einsetzen. Ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung ist die Implementierung eines neuen Lagerwirtschaftssystems, das den Anforderungen der Gegenwart und der Zukunft entspricht“, betont Martin Schiemke, Projektleiter Globus Logistik GmbH.

Das neue System soll die Leistung durch die Einsetzung der Sprachauswahl steigern, Arbeitsaufwand für Eingangs- und interne Verkehrsprozesse senken und die Einlieferung während der Hochsaison stabilisieren. Das Unternehmen plant, die Position der Hypermarktkette Globus auf dem wettbewerbsintensiven russischen Markt durch die Optimierung der Lagerlogistikprozesse zu stärken. Das ist eine weitere Lösung von SAP, die von Globus ausgewählt wurde: Vor einigen Jahren hat das Unternehmen zusammen mit Novardis eines der größten Projekte auf Basis von SAP for Retail umgesetzt.

„Wir sind sehr ermutigt, an einem internationalen Projekt teilzunehmen. Mit dem neuen Lagersystem können wir die Logistikprozesse in unseren Hypermärkten auf einem völlig neuen Leistungs- und Qualitätsniveau halten“, sagt Ondřej Zika, Manager des Globus-Logistikzentrums in der Tschechischen Republik.

Printer Friendly, PDF & Email