Halbjahresbilanz bei Swisslog

Die Consulting-Tochter Wassermann belastet das Unternehmensergebnis.
Redaktion (allg.)
Mit einem Umsatz von 304,7 Mio. CHF hat das Logistikunternehmen Swisslog im ersten Halbjahr 2006 gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 14,1% erzielt. Das operative Ergebnis (Ebita) legte um 62,3% auf 12,5 Mio. CHF zu. Allerdings kam es trotz der Ergebnisverbesserung zu einem Unternehmensverlust von 15,6 Mio. CHF. Als Grund hierfür nennt das Unternehmen die Goodwill-Wertminderung bei der Consulting-Tochter Wassermann von 10 Mio. CHF sowie der Buchverlust aus dem Teilrückkauf der Wandelanleihe von 8 Mio. CHF.
Printer Friendly, PDF & Email