Werbung
Werbung
Werbung

Hafenlogistik: Teamplayer für Cargo-Terminals

Konecranes informiert auf transport logistic 2019 über Zusammenspiel von Schwerlaststaplern und Hafenmobilkranen.

Die Reach Stacker und Hafenmobilkrane von Konecranes arbeiten am niederländischen Terminal Moerdijk zusammen.(Foto: Konecranes)
Die Reach Stacker und Hafenmobilkrane von Konecranes arbeiten am niederländischen Terminal Moerdijk zusammen.(Foto: Konecranes)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Konecranes präsentiert auf der transport logistic 2019 (vom 4. bis 7. Juni in München) erstmals auf einem gemeinsamen Stand sein ganzes Spektrum der Gabel- und Containerstapler, Reach Stacker und Hafenmobilkrane. Die Kran- und Staplerfachleute zeigen auf der Messe, wie Reach Stacker und Hafenmobilkrane im Containerterminal für Combined Cargo Terminals im niederländischen Moerdijk zusammenarbeiten.

Der Containerumschlag müsse, wie Konecranes betont, an Frachtterminals schnell und effizient sein. „Besonders der Transport an den Schiffen und die weitere Verteilung der Container müssen dabei perfekt aufeinander abgestimmt sein“, so Hans-Jürgen Haupt, General Manager bei Konecranes Lifttrucks Deutschland. „Deshalb arbeiten bei Combined Cargo Terminals (CCT) im niederländischen Moerdijk Konecranes Reach Stacker und Konecranes Gottwald Hafenmobilkrane zusammen und machen so den ganzen Terminalprozess produktiver.“

Gemeinsamer Stand, gemeinsames Projekt

„In Moerdijk laden und löschen unsere öko-effizienten Hafenmobilkrane Container an Schiffen unterschiedlicher Größe“, erläutert Hans-Jürgen Schneider, Regionaler Vertriebsmanager Hafenmobilkrane bei Konecranes. Die Hafenmobilkrane sind ideal für das u-förmige Terminal geeignet, denn sie lassen sich schnell auf dem gesamten Gelände verfahren und erhöhen so die Produktivität der ganzen Anlage.“ Die Krane haben eine maximale Traglast von 100 Tonnen, einen Radius von maximal 51 Metern – und löschen bei einem Binnenschiff bis zu 60 leere Container pro Stunde.

Die zwölf „SMV 4531 TC5“ Reach Stacker von Konecranes Lifttrucks übernehmen dann die bis zu 45 Fuß (13,4 Meter) langen Container. Die Stacker bringen ihre Fracht am Terminal von Ort zu Ort, stapeln die Container im Zwi­schenlager oder fahren sie ladefertig zum wartenden Mobilkran. „Mit unseren Reach Stackern und Hafenmobilkranen haben wir für CCT ein ganzheitliches Konzept entwickelt, das sich bereits seit mehreren Jahren sehr gut bewährt“, sagt Konecranes-Experte Hans-Jürgen Haupt. „Wir freuen uns, auf der transport logistic in München dieses Jahr erstmals gemeinsam aufzutreten und Fachbesuchern das Projekt in Moerdijk sowie unsere individuell angepassten Lösungen für Schwerlaststapler und Hafenmobilkrane vorzustellen.“

(Halle B4, Stand 220)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung