Hafenlogistik: Generalunternehmer für „Atlantic One“ steht fest

Goldbeck Nord wird das Projekt im Wilhelmshavener JadeWeserPort realisieren.

Bis April 2021 soll im GVZ JadeWeserPort eine neue Mulit-User-Halle entstehen. Generalunternehmer für das Projekt ist Goldbeck Nord. (Foto: JadeWeserPort)
Bis April 2021 soll im GVZ JadeWeserPort eine neue Mulit-User-Halle entstehen. Generalunternehmer für das Projekt ist Goldbeck Nord. (Foto: JadeWeserPort)
Melanie Endres

Der Generalunternehmer für das im JadeWeserPort Wilhelmshaven geplante Projekt „Atlantic One“ vom Bremer Unternehmen Peper & Söhne ist die Goldbeck Nord GmbH, Niederlassung Bremen. Das hat der JadeWeserPort am 17. Februar verkündet. Der Baubeginn für die Multi-User-Halle ist laut Pressemitteilung für Juli 2020 geplant. Fertigstellung soll im April 2021 sein, so die Angaben. Derzeit werden laut JadeWeserPort die notwendigen Unterlagen für den Bauantrag zusammengestellt und zeitnah eingereicht.

„Mit der Beauftragung des Generalunternehmers ist der nächste wichtige Schritt für unser GVZ getan. Die neue Multi-User-Halle ist ideal für Unternehmen, die einen flexibel nutzbaren Logistikstandort auch mit kleineren Lagerflächen in direkter Hafennähe suchen“, freut sich Andreas Bullwinkel, Geschäftsführer der Container Terminal Wilhelmshaven JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG.

Teilbare 12.000 Quadratmeter

Die Gesamtfläche der gut zehn Meter hohen Multi-User-Halle beläuft sich nach Angaben der Meldung auf 12.000 Quadratmeter. Die Immobilie sei in bis zu neun Einheiten ab 540 Quadratmetern Fläche teilbar, wobei jede Einheit über mindestens eine ebenerdige Zufahrt verfüge. Das Gebäude soll mit zehn Rampen und drei Tiefhöfen mit insgesamt zehn Überladebrücken ausgestattet werden. Neben der Lagerfläche werden zusätzlich 145 Quadratmeter Bürofläche eingerichtet, heißt es.

Printer Friendly, PDF & Email