Werbung
Werbung
Werbung

Hafen Rotterdam: Rhenus erwirbt Tiefseeterminal

Logistikdienstleister übernimmt DFDS Seaways Maasvlakte B.V.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Rhenus Logistics B.V., Rotterdam, hat zum 1. Juni 2011 den Tiefseeterminal der DFDS Seaways Maasvlakte B.V. in dem niederländischen Nordseehafen übernommen. Während der Integrationsperiode wird die Anlage der DFDS-A/S-Tochter als Rhenus Logistics Deep Sea Terminal B.V. bezeichnet.
Der Tiefseeterminal umfasst insgesamt 20 Hektar. Ihn können Schiffe mit bis zu 16,50 m Tiefgang anlaufen. Die Kailänge beträgt 500 m. Für den Ro/Ro-Umschlag stehen auf 300 m zwei Rampen zur Verfügung. Hier will Rhenus künftig Massenstückgut, Massengut, Container, Ro/Ro- und Projektladungen bewegen. Die beiden Mobilkräne vor Ort heben 100 bis 150 t.(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung