Werbung
Werbung
Werbung

Green Freight Europe: Penske Logistics macht mit

4PL-Dienstleister beteiligt sich an Nachhaltigkeits-Initiative.
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Der 4PL-Dienstleister Penske Logistics ist der Initiative Green Freight Europe beigetreten. Green Freight Europe ist auf die Reduzierung der CO2-Emissionen im europäischen Straßenverkehr ausgerichtet. Zusammen mit Verladern und Spediteuren werde man eng in die Entwicklung eines europäischen Standards eingebunden sein, der die Überwachung und Meldung von Kohlendioxidemissionen im Logistikbereich regeln soll, teilte Penske Logistics kürzlich in Roosendaal (Niederlande) mit.

Piet Zoutendijk, Managing Director von Penske Logistics in Europa, begründete den Schritt mit dem hohen Stellenwert, der die Verringerung des CO2-Ausstoßes für die Kunden habe. Um sie ausreichend beraten und unterstützen zu können, habe Penske beschlossen, mehr zu tun als einfach nur passiv die Entwicklung zu verfolgen, sagte er. In den USA engagiert sich Penske in dem Bereich bereits seit 2009 als Partner von SmartWay, sozusagen dem amerikanischen Pendant von Green Freight Europe.

Die Initiative Green Freight Europe strebt für 2013 eine Teilnehmerzahl von 250 an, bereits vertreten sind unter anderem Deutsche Post DHL, DSV, Heineken, Ikea, Procter & Gamble und Swiss Post.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung