Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

An seinem Produktionsstandort Grünsfeld bei Tauberbischofsheim baut der Getränkehersteller Refresco Deutschland GmbH, Mönchengladbach, derzeit ein automatisiertes Logistikzentrum. Im Spätsommer 2015 soll die Anlage fertig sein. Das 100 x 33 x 35 Meter große siebengassige Hochregallager (HRL) mit "Exyz"-Regalbediengeräten der Fritz Schäfer GmbH (SSI Schäfer), Giebelstadt, bietet den Plänen zufolge mehr als 21.600 Palettenstellplätze. Hier lagert Refresco künftig palettierte Getränke, darunter Saft, Eistee, Fruchtsaftgetränke und carbonisierte Erfrischungsgetränke, einfach tief.

Vollautomatisch umsatteln

Über eine Schnittstelle bindet SSISchäfer die Anlagensteuerung an das Lagerverwaltungs- und ERP-System SAP EWM an. Über eine Transportbrücke verknüpft der Generalunternehmer die Produktionslinien von Refresco direkt mit dem HRL. So kann die Logistikabteilung vollautomatisch hinter den Abfülllinien Düsseldorfer-Halbpaletten übernehmen und auf Euro-Trägerpaletten aufsatteln. Dieser Vorgang, die Nachschubversorgung mit Trägerpaletten, sowie Transport und Lagerung geschehen komplett automatisiert.

Sechs Tore für die Heckverladung

Weitere Förderstrecken verbinden das HRL mit dem Versandbereich und dem externen Wareneingang. Auf ihrem Weg zur Verladung werden die Halbpaletten vollautomatisch von der Trägerpalette getrennt und als Lkw-Tour mittels Pufferbahnen für die Heckverladung an sechs Verladetoren bereitgestellt.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung