Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Getränkelogistik: Palettenfließlager für Pearlwater

Ressourcenfreundliche Lösung für Coop-Mineralwasser.
Matthias Pieringer

Aus dem neuen Getränkezentrum von Pearlwater Mineralquellen in Termen (Wallis) versorgt der Lebensmittelhändler Coop die Konsumenten in der Schweiz mit Mineralwasser. Den Materialfluss unterstützt auch ein Palettenfließlager von SSI Schäfer mit Rollenbahnmodulen der Interroll (Schweiz) AG, Sant’Antonio (Tessin).

Stark limitierte Platzverhältnisse und die ambitiösen CO2-Reduktionsziele von Coop hätten beim Ausbau des Getränkelagers zur Wahl eines platz- und energiesparenden Palettenfließlagers mit Interroll-Rollenbahnmodulen und weiteren ressourcenfreundlichen Anlagen geführt, so Dieter Strub, Geschäftsführer des Gesamtprojekt-Systemintegrators InnovaTec AG, Reinach (Schweiz). Insgesamt verfügt das Pearlwater-Distributionszentrum in Termen über 5.000 Palettenplätze in geneigten, schwerkraftgetriebenen Fließkanälen für den Durchlauf der 800 kg schweren Europaletten. Täglich versendet der Getränkespezialist bis zu 2.000 Paletten per Schienenverkehr.

Zum Ausbau des Mineralwassergeschäftes hatte sich Coop 2011 mit dem Kauf der Pearlwater Mineralquellen in Termen in der Quellwasserbeschaffung unabhängig gemacht. Die erweiterten Pearlwater Mineralquellen wurden Mitte 2012 offiziell eröffnet, ein nächster Erweiterungsschritt in der nahen Zukunft ist den Angaben zufolge geplant.

Printer Friendly, PDF & Email