Werbung
Werbung
Werbung

Gehälter: Dickes Lohnplus für Logistiker

Mitarbeiter können sich über mehr als drei Prozent Gehaltserhöhung freuen.
Die deutschen Mitarbeiter können sich freuen: Ihre Gehälter steigen wieder. (Symbolbild: Fotolia/Smileus)
Die deutschen Mitarbeiter können sich freuen: Ihre Gehälter steigen wieder. (Symbolbild: Fotolia/Smileus)
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Die Gehälter in Deutschland steigen wieder an. Das belegt eine Auswertung des Online-Stellenportals StepStone für die „Welt am Sonntag“. Demnach verdienen Mitarbeiter aus dem Bereich Einkauf und Logistik schon heute 3,3 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Nur Vertriebsmitarbeiter machen mit einer durchschnittlichen Gehaltserhöhung von 5,5 Prozent ein noch größeres Lohnplus. Auf Platz drei folgen Ingenieure und IT-Kräfte, die knapp drei Prozent mehr auf ihrem Gehaltszettel stehen haben.

Bayern profitieren am meisten

Deutlich sind allerdings laut Welt am Sonntag die regionalen Unterschiede: So verdienen Mitarbeiter in Bayern durchschnittlich vier Prozent mehr und Angestellte in Bremen verbuchen noch ein Plus von 3,6 Prozent. In Nordrhein-Westfalen sowie Hamburg gibt es immerhin noch 3,2 Prozent Gehaltsplus. Hessen hingegen rutscht als erstes Bundesland mit 2,7 Prozent unter die Drei-Prozent-Marke.

Aufholprozess beginnt

Damit ist eine lange Durststrecke für die Arbeitnehmer zu Ende, wie die Sonntagszeitung berichtet. Denn demnach waren zwischen 1993 und 2013 die Reallöhne in vielen Jahren sogar zurückgegangen. „Nun ist ein Aufholprozess im Gang, und einiges wird wettgemacht“, zitiert die Zeitung den Forschungsbereichsleiter am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Enzo Weber. „Von Mitte der 90er- bis Mitte der 2000er-Jahre saßen die Arbeitnehmer an einem ziemlich kurzen Hebel.“

Wer bekommt wie viel?

Wie viel in welchem Bundesland für Mitarbeiter im Bereich Einkauf und Logistik gezahlt wird, fasst der Stepstone Gehaltsreport 2016 zusammen. Hier die Ergebnisse im Überblick.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung