Forschung: Trauer um Prof. Dr. Gösta B. Ihde

Der Logistik-Vordenker verstarb nach kurzer schwerer Krankheit.

Prof. Dr. Gösta B. Ihde ist am 22. Juni 2021 verstorben. (Foto: Privat)
Prof. Dr. Gösta B. Ihde ist am 22. Juni 2021 verstorben. (Foto: Privat)
Sandra Lehmann

Prof. Dr. Gösta B. Ihde, einer der Vordenker im Bereich Logistik und Transport in Deutschland, ist am 22. Juni 2021 nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 83 Jahren verstorben. Der gebürtige Rostocker studierte Betriebswirtschaftslehre in Marburg, Saarbrücken und Göttingen. Nach Promotion (1966) und Habilitation (1969) an der Georg-August-Universität Göttingen und einjähriger Industrietätigkeit übernahm Ihde bereits im Dezember 1970 den Lehrstuhl für Verkehrsbetriebslehre an der Universität Mannheim, der ein Jahr später in den Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Logistik, insbesondere Verkehrsbetriebslehre, umgewidmet wurde – der erste Lehrstuhl im deutschsprachigen Raum mit Logistik im Namen. Mit diesem Schritt ging auch ein Wandel der Schwerpunkte in Forschung und Lehre einher: Die institutionell ausgerichtete Verkehrsbetriebslehre wurde zur Betriebswirtschaftlichen Logistik weiterentwickelt.

Verfasser zahlreicher Publikationen

Bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2003 blieb Professor Ihde ein wichtiger Vordenker der Logistik in Deutschland. Seine Gedanken fanden Niederschlag in einer Vielzahl von Publikationen. Der Titel „Transport, Verkehr, Logistik“ seines in drei Auflagen erschienenen Lehrbuchs fasste dabei seine langjährigen Forschungsschwerpunkte in prägnanter Weise zusammen. Seine Begeisterung und Leidenschaft für die Logistik haben sich durch seine engagierte Lehre auf zahllose Studierende übertragen und dadurch spätere Berufs- und Lebenswege entscheidend geprägt.

Ihde war von 1978 bis 1999 Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Logistik (BVL), von der er für seine Verdienste um die Logistik in Deutschland mit der Ehrenmitgliedschaft geehrt wurde. Beratend war er über viele Jahre als Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Bundesverkehrsministeriums sowie in Aufsichtsräten und Beiräten von Unternehmen und in Kuratorien verschiedener Stiftungen aktiv.

Gösta B. Ihde wurde in aller Stille im engsten Familienkreis auf dem Alten Friedhof in Goslar beigesetzt.

Printer Friendly, PDF & Email