Werbung
Werbung
Werbung

Forschung: Standardsystem für temperaturgeführte Transporte

Im Projekt „NOTIERT“ soll eine Normvorlage entwickelt werden.
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Ende Oktober ist in Dortmund der Startschuss zu dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Forschungsvorhaben „NOTIERT“ gefallen. Ziel ist die Entwicklung einer Normvorlage für die Applikation und den Betrieb sensorbasierter Datenerfassungssysteme bei temperaturgeführten Transporten in der Logistik. Das teilt das projektverantwortliche Dortmunder Institut für Distributions- und Handelslogistik (IDH) des Vereins zur Förderung innovativer Verfahren in der Logistik (VVL) e. V. mit. Hintergrund von NOTIERT seien die Ergebnisse des im vergangenen Jahr abgeschlossenen Projektes „SMITH“, das die Verbesserung der Energieeffizienz von passiv temperaturgeführten Transporten am Beispiel von Flüssigaluminium untersuchte.

Auf dieser Grundlage soll nun im Rahmen von NOTIERT bis Mitte 2016 die Normvorlage entwickelt werden. Denn sowohl standardisierte Systeme als auch Vorgaben zur dauerhaften Aufzeichnung und Analyse der Einflussfaktoren würden bislang am Markt der aktiv und passiv temperaturgeführten Transporte fehlen. Ziel ist laut IDH ein standardisiertes Gesamtsystem aus Hardware- und Softwarekomponenten zur Erfassung, Speicherung und Auswertung relevanter Messgrößen.

Neben dem IDH wirken am Projekt die Wiehler Brehmer GmbH & Co. KG, das Bremer Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) sowie die Wiehler Scemtec Sensor Technology GmbH mit. Interessierte Speditionen, Branchendienstleister und Telematikanbieter, die das Projekt unterstützen möchten, seien zudem eingeladen, sich beim Projektkonsortium zu melden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung